Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Jetzt habe ich auch eine Meise ;-)

- 13. Juli 2012

Man hat wirklich einen Vogel wenn man einer Wollmeise nachjagt. Ich frage mich was das eigentlich soll, diese Wolle gibt es eigentlich gar nicht. Einbildung? Nein, ich habe doch tatsächlich 5 Stränge dieses mysteriösen Garns zuhause, fein säuberlich verstaut, liegen. :mrgreen:

Auf das Wort „Wollmeise“ bin ich das erste Mal bei Ravelry gestossen. Ich dachte mir nichts dabei, wieder ein handgefärbtes Garn, schön ja sicher, und da ich handgefärbte Wolle liebe habe ich eben einen Blick in den Wollmeisenshop geworfen. Tolle Auswahl, doch leider keine verfügbar. Großes Fragezeichen! In diversen Blogs las ich dann, dass es anscheinend sehr schwer ist solch einen Strang zu bekommen. Seltsame Firmenpolitik, oder doch nicht? Marketingtechnisch eigentlich genial, durch die Nichtverfügbarkeit wird dieses einfache Merinogarn zu etwas kostbaren, unerreichbaren und danach lechzen wir nun mal. Und dann wird eine einfaches Ding Kult. Aber wenn man dieses Ding einfach nicht bekommt, ist der Kult auch für den A****, oder?

Nicht mit mir, dachte ich noch selbstbewußt. Es gibt so schöne Wolle, was soll ich jetzt einer Meise nachjagen? Aber es ließ mir keine Ruhe. Irgendwie wollte ich heraus finden, was dran ist an der Wollmeise. Sind die Farben wirklich so leuchtend wie immer beschrieben. Verstrickt es sich auch wirklich so traumhaft wie immer behauptet? Gut, ich wollte es einfach wissen! Im Shop ist es ja fast ein Ding der Unmöglichkeit etwas zu kaufen, also verlegte ich mich auf das alte gute Ebay, wo doch einiges angeboten wird.

Ich habe mal geboten, meist vergessen, wurde dann überboten. Gut, noch ein Versuch….die blaue und dieses in camel/grün gefielen mir und natürlich diese weihnachtsrote Lace. Dann sah ich zwei Sofort-Kaufen Angebote und schon habe ich auf den kleinen Button gedrückt. Eine rote und eine in einem kräftigen Blau. Ich könnte ja bei den anderen Strängen wieder überboten werden. Ha, nichts da! Und jetzt habe ich fünf 😯 So kanns gehen *lach*

Farben von rechts nach links: Chin Chin, Golden Pear, Wolke und Vamp (Merino WD 150g 350m/100g) Oben: Holly (Lace 300g 525m/100g 100% Merino)

Und ist dieses Garn auch den Aufwand wert? Ich weiß es eigentlich noch nicht wirklich. Die Farben sind wirklich brilliant. Sehr kräftig und leuchtend. Das ist unbestritten. Die reine Merino ist sehr fest verzwirnt, doch recht weich in der Haptik. Ich nehme an das wird ein recht klares Maschenbild ergeben. Das nächste Tuch wird aus der roten Merino genadelt. Ein entzückender Shawlette aus „Jane Austin Knits“ und dann kann ich auch dazu mehr sagen.

Fazit: Man kann eine Wollmeise haben, muß aber nicht. Sehr schönes Garn aber diesen Hype darum verstehe ich nicht. Das will nicht heißen, dass ich nicht wieder zuschlagen würde, wenn sich die Gelegenheit bietet, aber ich werde sicher keinen Wollmeisen-Jagdschein machen :mrgreen:

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

10 responses to “Jetzt habe ich auch eine Meise ;-)

  1. papier&faden sagt:

    Gibt es denn solch leuchtende Farben nur bei dieser Wollmeisen-Wolle? Irgendwie kapier ich noch immer nicht, ob der Name Wollmeise jetzt eine Firma/Anbieter (wie, sagen wir mal, adidas) oder eine Art Wolle meint (wie Rauhfasertapete).

    • Wollmeise ist der Markenname. Das ist eine ganz kleine Färberei. Ich weiß, dass ist totales Insiderwissen. Ich denke, jeder Strickverrückte kennt diesen Namen;) Ist ein bissl gaga, dieser Hype um diese Stränge!

      Die Farben sind wirklich toll, sehr intensiv und leuchtend. Sowas hatte ich bis jetzt noch nicht.

  2. papier&faden sagt:

    Ich weiß, dass ist totales Insiderwissen.
    Ich kannte den Begriff schon aus anderen Blogs, wusste aber auch da nie genau, was nun gemeint war bzw. habe auch nicht weiter darüber nachgedacht. Manche Blogs/Artikel überfliegt man ja nur. Irgendwie dachte ich aber wohl eher, daß das der Name für eine Wollart (oder vielleicht auch Färbeart ist), denn ich kann mir nicht recht vorstellen, daß nicht auch andere Firmen es hinbekommen, daß Wollfarbe so leuchtet?

  3. B. Cottin sagt:

    Wollmeise will / kann sich eben nicht zu einem Grossunternehmen entwickeln. Man BRAUCHT ja nicht bei ihnen zu kaufen. Aber doch schön, dass es so was gibt.

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: