Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Vegetarisch kochen

- 14. Oktober 2012

Meine Neffe, der so schwer erkrankt ist, ist Vegetarierer. Ein schweres Los in einer fleischfressendenessenden Familie 😆 Er hat schon vor seiner Diagnose stark angenommen und nun gilt es ihn etwas auszupäppeln. Meine Familie zählt zwar auch zu den Fleischtigern, aber ich habe meine Sippe ganz gut erzogen und es kommen auch fleischlose Gerichte auf den Tisch. Jetzt habe wir an solchen Tagen einen fünften Esser am Tisch sitzen. Und ich habe die vegetarischen Tage etwas aufgestockt *grins* Muß ja was auf den Rippen bekommen, der Junge!

Ich probiere ja gerne neue Rezepte aus und beim Durchsehen meiner Rezeptesammlungen und Büchern bin auf zahlreiche leckere Gerichte gestossen. So gab es neben meinen Standardgerichten wie mit Hirse gefüllte Paprika und Gemüsestrudel auch indisches, verschiedene Aufläufe und italienische Nudelgerichte. Für sehr überzeugte Fleischesser ist das zwar unvorstellbar, aber vegetarisch kann durchaus lecker und auch ausgiebig und sättigend sein. Und es gibt eine Fülle an tollen Rezepten.

Besonders das indische Blumenkohl Curry und der Kürbis-Schafskäse Auflauf war DER Renner. Ich liebe die indische Küche und ich koche auch gerne nach traditionellen indischen Rezepten. Bisher immer mit Fleisch, aber diesmal war das duftende und würzige Gericht mit Kartoffeln und Blumenkohl. Indische Küche hat was von einer Hexenküche. Die zahlreichen Gewürze die geröstet werden und dann zu einer schmackhaften Gewürzpaste verarbeitet werden. Es duftet dann! Köstlich! Nach Kardamon, Gelbwurz, Kreuzkümmel, Zimt, Tamarinde und vielen anderen. Mein Bruder hat mir von seiner Indienreise viele Gewürze mitgebracht. Ein wahrer Schatz 🙂 Der Geschmack ist einfach einzigartig. Dazu Basamatireis und indisches Fladenbrot, etwas Sahnejoghurt und ein Lassi (ein indisches Joghurtgetränkt). Ich werde es sicher wieder zubereiten 😀 Leider habe ich Depp wieder einmal vergessen das Essen zu fotografieren. Aber Speisen sind nicht sehr geduldig und wandern meist gleich in einen Magen 😆

Besonderen Anklang fand der Kürbis-Schafskäse Auflauf. Ganz einfach zuzubereiten. Kürbis und Kartoffel werden in dünne Scheiben geschnitten und leicht angebraten. Dann abwechselnd mit gedünsten Zwiebel und zerbröselten Schafskäse in eine Auflaufform schichten. Eier mit Sahne und Petersil verquirlen und über den Auflauf gießen. Für 40 min ab in den Ofen und genießen. Ich habe den sehr schmackhaften Butternuß Kürbis verwendet. Nächstes Wochenende kommt meine Nichte zu Besuch und da sie ebenfalls Vegetarier ist, wird das gleich nochmals gekocht. Aufläufe sind immer eine gute Methode, Kindern Gemüse & Co näher zu bringen. Meist mit Käse überbacken, schmeckt das meinen Kinder immer sehr gut. Muß ja nicht gerade Brokkoli sein, den mögen Kinder nie! Weiß der Teufel warum? Wahrscheinlich wegen der grünen Farbe?

Mein Neffe hat übrigens schon 4 kg zugenommen. Er wird auch von drei Seiten bekocht *lach* Er isst auch wie ein Scheunendrescher. Ich frage mich manchmal wo er das hin isst. Auf jeden Fall ein gutes Zeichen 🙂

Mahlzeit! Bei uns gab es heute wieder Fleisch *grins*. Passend zur Jahreszeit gab es Wildschweinbraten mit Haselnuß-Kartoffelpüree und Kübisgemüse. Hat geschmeckt;)

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

One response to “Vegetarisch kochen

  1. Chaluda sagt:

    Hallo Zwitscherhexe,
    versuche doch auch mal die türkische Küche, diese ist ebenfals sehr würzig, mit vielen leckeren Kräutern und auch einigen vegetarischen Gerichten!
    Alles Gute für Deinen Neffen
    wollige Grüße aus Köln

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: