Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Die Kunst Ordnung im Chaos zu schaffen

- 19. November 2012

Es ist wieder so weit. Das alljährliche Weihnachtsreiten. Immer pünktlich eine Woche vor Weihnachten wird geritten, in Schaubildern mit Kostümen, es werden allerlei Kunststückchen vorgetragen und die Selbstdarsteller haben Hochkonjunktur. Auch ich werde meinen Beitrag leisten, nein ich bin keiner dieser Selbstdarsteller, ich bin nur Teil der Dressurquadrille. Traditionell wird sie immer am Anfang des doch einstündigen Programms vorgeführt. Zum vierten Mal reite ich schon mit, bin also eine alter Hase.

Nun, viele Nichtreiter werden sich jetzt fragen, was so eine Quadrille doch sein möge. Es ist die Kunst Ordnung im Chaos zu schaffen. Man nehme eine gerade Anzahl an Pferden-Reiterpaaren (in unserem speziellen Fall sind es acht) und reite Figuren in Reih und Glied und versucht ein bisschen Spanische Hofreitschulen Feeling zu erzeugen. So sollte es nämlich aussehen, so eine Quadrille. Wie die weißen Pferde in Wien. Hat sicher jeder schon mal gesehen 😉

Und das ist nicht ganz so einfach. Zuerst merke man sich die Figuren, möglichst das Pferd vor oder neben sich und höre auf den Quadrillen-Chef der ab und zu Kommandus gibt. Schwierig wird es wen man selbst der erste in der Reihe ist. Man gibt die Richtung vor und wehe man verreitet sich! Da ist nicht mehr viel von Ordnung zu spüren. Ich werde gut die Hälfte der Voführung vorne reiten. Und die Richtung angeben…..da mögen mir die Götter gnädig sein….

Gestern hatten wir die erste Probe und trotz einiger Neulingen ging es recht gut vorran. Wir hatten kein wirres Pferdeknäuel, keine Beiß oder Trittattacken (ob jetzt von Pferd oder Reiter sei dahin gestellt…) UND was natürlich am wichtigsten ist wir hatten SPASS und um den geht es ja eigentlich. Die Vorführung und die leuchtenden Kinderaugen sind nur das Sahnehäubchen.

Die Hofreitschule werden wir nicht werden, ist auch nicht nötig diesen Anspruch zu erwerben, aber es wird wieder nett anzusehen sein, hoffe ich doch und ich werde mir hoffentlich merken WOHIN ich reiten soll. Aber das ist wie mit Strickmuster, nach dem fünften Mal kann man es meist auswendig. Hoffe ich doch :mrgreen:

Und ihr? Macht ihr auch etwas spezielles vor Weihnachten?

Gehabt euch wohl

Eure Bettina

 

Advertisements

One response to “Die Kunst Ordnung im Chaos zu schaffen

  1. Hoffen und beten, daß es in diesem Jahr Schnee zu Weihnachten gibt. Aber das ist jetzt nicht sonderlich speziell, weil das wohl die meisten tun. Andererseits tue ich das nur kurz vor Weihnachten und nicht etwa auch zu Ostern. Ist also doch irgendwie speziell 😉

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: