Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Was das nächste Jahr so bringen wird

- 20. November 2013

Im Moment drehe ich mich, nicht im Kreis sondern in eine andere Richtung. Neue Ideen sind in meinen Kopf, altes das ich schon lange einmal verwirklichen wollte.
Nächstes Jahr soll das Kleid, dessen Idee schon so lange im meinen Gehirn herumschwirrt, endlich verwirklicht werden. Ich möchte diese Jacke, die so reichlich bestickt ist und wo das Garn schon in einer meiner Wollboxen schlummert, stricken. Das sticken wird interessant, zuerst muß noch ein passendes Stickvlies gekauft werden und das Muster muß ich irgendwie vergrößern….mir wird da schon noch was einfallen.

Ich will wieder strickfilzen, eine Tasche und die dann füttern. Braunes Tweedgarn und der passende Vichy-Stoff sind bestellt. Das heißt, ich werde mich wieder nach Jahren an die Nähmaschine setzten! Na Prost! Ich werde ein Beruhigungsmittel brauchen. Ich will das aber ausprobieren 🙂
Einen Hut will ich filzen mit Krempe oder auch zwei…

Etwas weg von Ravelry-Anleitungen, ich habe so viel Garne im Stash, die für Projekte bestimmt sind die weit weg sind von TopDown und Contiguous. Ein interessantes Kleid, ein Alpaca-Pulli allover in Norwegertechnik und einen witzigen Kragen. Eine Chanel-Jacke und und und.

Ich will wieder einen komplizierten Aranpullover stricken (und ich mach meine Drohung mit der Wollmeise wahr lach) und Entrelac ausprobieren. Das reizt mich schon länger und ich habe mir auch schon eine hübsche Haube ausgespäht. Gut zum beginnen mit dieser Patchwork-Technik.

Natürlich warten auch einige typische Ravelry-Anleitungen auf ihre Verwirklichung, aber ständig das gleiche in der gleichen Manier zu stricken, das ist langweilig und schlecht für einen regen Geist!

Ob ich das 2014 auch so umsetzten werde? Wir werden sehen 😉
Zuerst soll noch eine kleine Wunschliste abgearbeitet werden. Ein Seidentüchlein für meine Schwester, einen Pulli (aus so einer g’scheckerten Wolle => Malabrigo…O-Ton) für meinen Buben, zwei Hauben für Papa und Sohn als Partnerlook.
In Arbeit ist mein Teststrick und das Christkindlmarkt-Outfit-Tuch und fertig ist dieses Hauberl.

image

image

Pressed Leaves aus Lotus Cashmere Dk

Ich mag diese letzten Wochen im Jahr. Vieles will man noch abschließen, neues kann im nächsten Jahr verwirklicht werden.
Die Tage werden kürzer und ich liebe die ruhigen, dunklen Abende. Zeit zurück zu denken, Zeit neues zu planen. Ich freue mich auf den ersten Schnee, weniger auf die Weihnachtshektik. Ich lasse mich nicht anstecken, nein. Weihnachten soll kein Konsumrausch sei, besinnlich und ruhig. Mit gemütlichen Punsch trinken und Kekse backen. Und morgen werde ich mal Lebkuchen backen…ein wenig zu Einstimmung.

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

One response to “Was das nächste Jahr so bringen wird

  1. Whow. Schönes Ensemble!
    Im Moment finde ich es einfach nur beängstigend, dass das Jahr so plötzlich und unerwartet dem Ende entgegen geht. Soooo vieles nicht geschafft! Naja, ich sollte auch mal vorplanen 😉
    Lieben Gruß!

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: