Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Brooklyn Tweed und mein aaaaarmes Kreuz

- 15. Dezember 2013

Nun sitze ich hier mit einen Thermofor im Rücken und hoffe auf Besserung. Ich habe mir schlicht und einfach das Kreuz verrissen. Hexenschuss! Beim Aufheben einer, vor der Haustür herunter gefallenen, Milchpackung plötzlich ein Stich und jetzt bin ich schief *jammer* Gutes, altes Schmerzmittel, ein Rückentee mit Sternanis, Teufelskralle und Weiderinde und viel Wärme, mäßige Bewegung sollten eine baldige Verbesserung meines Zustandes herbeiführen. Hoffentlich!

Gut, dass mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst endlich angekommen ist. Das hebt die Stimmung ein wenig 🙄
12 Stränge von Brooklyn Tweed Shelter in einem schönen, satten und erdigen Orange und 6 Stränge Brooklyn Tweed Loft in einen mossigen Grün.

image

Die meisten von euch kennen sicher die zahlreichen Anleitungen von Brooklyn Tweed. Schöne und klassische Designs in erdigen Farben und dem gewissen Etwas. Was mich dazu verführte, die dazugehörige Wolle einmal in den Händen halten zu wollen und natürlich schönes daraus zu zaubern.

image

Nun, ich bin freudig angetan von der Weichheit des Materials und den schönen, gedämpften Farben. Das Garn weißt einen gutenTweedcharakter auf, ohne aufdringlich zu sein. Was mir gut gefällt. Ich bin schon gespannt, wie sich das Garn verstricken lässt und wie das Maschenbild wirken wird. Ich werde berichten. Aber ich denke es lohnt sich, das Garn über den großen Teich kommen zu lassen. Ich habe es direkt bei Brooklyn Tweed bestellt. Verspricht wahres Strickvergnügen.

Ich weiß auch, wo die Wolle gebenden Schafe leben (das steht auf der Banderole) und man findet Stückchen von Stroh oder ähnlichen im Garn. Sehr naturbelassen :mrgreen:

Und ich nadle noch an x-mas gifts und träume von Pullis oder Jacken aus watteweicher Tweedwolle, die ich demnächst stricken werde.

Euch noch einen schönen Adventssonntag
Eure Bettina

Advertisements

2 responses to “Brooklyn Tweed und mein aaaaarmes Kreuz

  1. ULL-Rike sagt:

    Ach du liebes bisschen, Bettina … da können wir uns ja die Hand reichen. Bei mir fiel der Schuss vor 14 Tagen und seitdem werde ich sie nicht so richtig los, die Hexe. Dass aber (Zwitscher-)Hexen selbst angeschossen werden können, ist mir noch nie zu Ohren gekommen. Oder doch? Die laufen doch sicher nicht umsonst so krumm durch die Gegend. *lach*
    Deinen Rückentee sollte ich mir vielleicht auch besorgen. Ansonsten viel bewegen (moderate Spaziergänge), den Wackelmann üben … ach ja, den gibt es hier:

    Durch die Werbung musst Du durch, aber dann geht’s los. Einfach und effektiv. Und klingt leicht indisch 😉

    Das Garn ist ja ein Traum! Bin gespannt, was Du daraus zauberst.

    LG und eine schöne Adventszeit,
    Ulrike

  2. ULL-Rike sagt:

    Huch, wusste gar nicht, dass ich den Videoclip gleich in den Kommentar reingehext habe … komisch!

    LG Ulrike

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: