Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Ich und das Leinen

- 7. April 2014

Zuerst lieben Dank für eure lieben Kommentare zu meiner Paloma-Jacke! Die Knöpfe habe ich übrigens von Buttinette. Da gibt es solche Packungen mit 50 oder 100 Stück. Sind günstig und machen Spaß 🙂

Vor ein paar Tagen habe ich mit einen Leinentop begonnen. Das griffige Garn kann ich auch ganz gut mit meiner momentanigen Einschränkung arbeiten.
Das Top ist schlicht glatt rechts mit einer interessanten Konstruktion. Ihr wißt ja, ich liebe ungewöhnliche Strickstücke. (Und ja, das sind Signature Nadeln. Habe ich mir geleistet und sind nicht meine letzen!)

image

Das ist ein Stück des Vorderteils in dunkelgrau, der Rückenteil wird weiß. Wobei der Rückenteil in den Vorderteil übergeht und länger ist. Und abgerundet dank dieser praktischen verkürzten Reihen! Na, lasst euch überraschen :mrgreen: Sieht dann nach Intarsientechnik aus, ist es aber nicht. Verstanden? Nein?
Schaut euch das Original an. Hihi

Warum ich und das Leinen? Weil ich Leinengarn letztes Jahr für mich entdeckt habe. Wer mich kennt, weiß das ich nicht so der Sommeroberteilstricker bin. Baumwolle mag ich nicht besonders, oft zu dick, zu schwer, schlechter Fall. Seide und Leinen, auch Bambus stellen für mich da die Alternative da. Und dank umfangreicher Angebote im Netz von dünnen Garnen finde ich auch Sommerstrick wieder attraktiv.

Letzen Sommer habe ich mir einen Pulli aus BC Garn Lino genadelt und was soll ich sagen. Ich liebe dieses Teil. Luftig und leicht, trägt nicht auf und ist angenehm im Tragen.

image

image

Leinen ist vor dem waschen immer etwas hart im Griff, aber wird von Wäsche zu Wäsche immer weicher. Und ist sehr pflegeleicht.
Daher freue ich mich schon auf mein neues Leinentop!

Mit einem weinenden Auge sehe ich allerdings die paar cm der Rosina-Tunika an. So gefreut habe ich mich auf das stricken, aber es geht nicht. Ich komme einfach nicht zurecht mit den 3mm Nadel und der Seide. Mir schmerzt nach 5 Minuten die Schulter. Aber es wird bestimmt wieder, muß ja 😉

Modell roter Pulli:
Morrocan Nights mit kurzen Ärmeln (Kaufanleitung/englisch) aus BC Garn Lino (den muß ich mir noch als Winterversion aus Alpaka nadeln 😎 )

Das für das jetzige Projekt verwendete Garn ist Shibui Linen

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: