Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

12 Stunden

- 3. Mai 2014

Wer Tichiros Blog verfolgt, weiß bereits dass sie einen viertägigen Strickmarathon veranstaltet und in dieser Zeit einen Pullover fertig stellen will (und das schafft sie!) Das heißt 12 Stunden stricken am Tag.

So etwas finde ich faszinierend und bin voller Bewunderung und ich fragte mich ob auch ich so viele Stunden am Tag auf meinen Hintern verbringen kann, mit Stricknadeln und Wolle und jede Menge DVDs und genug Filme und Serien auf der Festplatte.
Normalerweise ist das zeitmäßig ein Unding. Familie, Pferde und Hunde fordern ihren Tribut. Und ich bin ein unruhiger Geist, der in die Natur raus muß, nicht zu lange still sitzen kann.

Gut, es regnet, Pferde sind versorgt, wurden in den letzen Tagen bewegt und bespassst, kochen kann der große Mann, Hunde sollen sich mit dem Garten begnügten oder werden von den Familienmitgliedern ausgeführt (wir wechseln uns da sowieso ab) Haus ist sauber (halbwegs….) Ich sitze auf meinen Strickstammplatz, Katze Daisy hat sich neben mir eingeparkt, keiner stört, Fernseher ist an. Es kann also los gehen!

Das sind meine Strickopfer:

image

Pulli, wo noch 1 1/2 Ärmel fehlen und ein Halsbündchen und noch ein Pulli wo das Ziel darin besteht, Ärmel und Körper zu separieren.

Autsch, mir tun jetzt schon die Hände weh! Stricken bis der Arzt kommt. Ich werde berichten 😈

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

6 responses to “12 Stunden

  1. bastelschaf sagt:

    Ist das rechte der Wolkenpulli? Auf jeden Fall tolle Farbe!
    Liebe Grüße
    Bastelschaf

    • Ja, das ist er! Bin eh schon so gespannt auf die Fotos von den ganzen Wolkenpullis:)

      • bastelschaf sagt:

        Ja ich auch! Im Moment sehen sie ja noch nicht nach viel aus, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen 😉
        Mitstrickerin Mochi hatte übrigens eine Frage zu der Stelle, wo man von Reihen zu Runden wechselt. Die konnte ich nicht so richtig beantworten, weil ich mich da auch durchgeschummelt habe … Vielleicht kannst du ihr da eine fachmännische Antwort geben?
        Die Frage ist bei den Kommentaren.

        Liebe Grüße!

  2. smoky72 sagt:

    Viel Erfolg, Bettina 😀 Ich bin auch angefixt, was den Strickmarathon angeht, doch bei mir machen meine Jungs wohl wirklich nicht mit. 12 Stunden am Tag ohne Mama? Geht gar nicht! ABER ich habe mein Strickziel für dieses WE fast erreicht – und DU schaffst Deine Pullis auch! Ich freu mich schon auf Deine Fertig-Meldungen 😉

  3. Froggie sagt:

    Bin ja mal gespannt, wie weit Du kommst…. Aber ich muss sagen, jetzt, wo ich wirklich viel Zeit zum Stricken habe, merke ich, dass viele Stunden am Stück eher nur die Ausnahme sein können. Man wird müde und übellaunig, wenn man sich zu mehr zwingt, als man eigentlich möchte. Und unser tolles Hobby soll doch wirklich nichts mit Zwang zu tun haben. Klar ist so ein Selbstversuch mal ganz lustig, am lustigsten aber, wenn andere ihn machen ;-)))
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Regina

  4. Doris sagt:

    Wow, ich stricke ja schon sehr viel, über den ganzen Tag verteilt, zu jeder Zeit und an jedem Ort, aber 12 Stunden kann ich mir grad nicht vorstellen. Bin gespannt wie’s dir dabei geht. Vielleicht probier ich’s im Urlaub mal aus, wenn’s meine Jungs zulassen. Na mal sehn.
    Viel Spaß dabei.
    Liebe Grüße
    Doris

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: