Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Handmade muß perfekt sein?

- 6. August 2014

„Selbstgestrickte Sachen brauchen nicht perfekt zu sein, es ist schließlich Handarbeit“ – stimmst Du dieser Aussage zu?

Zu der gestrigen Verstrickten Dienstagsfrage muß ich mal meinen Senf dazu geben 😉

Klare Antwort: Ja, dürfen sie!

Ich würde es sehr überheblich finden, von jedem totalen Perfektionismus bei Strickstücken zu verlangen. Wer bin ich? Die Strick- CIA? NSA mit Stricküberwachungs-Satelliten? Nein, ich bin auch nicht perfekt. Mache Fehler, manch Naht wird nicht ganz so sauber oder manchmal ist die Passform nicht so optimal. Ist nicht schlimm, den wenn das Gesamtpaket stimmt und der Pulli oder das Tuch gerne getragen wird und man Freude daran hat, dann ist es auch richtig.
Man sollte sich das Leben nicht unnötig schwer machen und grundsätzlich mit einer optimistischen Haltung durchs Leben gehen.

Jetzt kommt allerdings ein kleines ABER.
Wie bei allen Tätigkeiten und Hobbies, sollte sich jeder weiterentwickeln. Anfänger werden nicht den perfekten Pullover stricken. Er wird vielleicht unregelmäßig oder die Ärmeln sind zu kurz oder die Nähte sind schief, aber kein Meister ist vom Himmel gefallen. Jeder kann sich weiterbilden, seine Fertigkeiten verbessern und von Strickstück zu Strickstück wird es besser, sauberer in der Verarbeitung und das Strickbild wird regelmäßiger.
Sollte das nicht gelingen, dann ist es vielleicht das falsche Hobby? Aber wer bin ich, das zu mißbilligen. Wenn es Spaß macht und man selbst damit zufrieden ist, dann ist es auch richtig. Es wird niemanden geschadet, ermordet oder gefoltert.
Leider gibt es viel zu viel Besserwisser im Netz, die alles und jeden kritisieren und selbst ach so perfekt sind, immer unter der schönen Schützhülle der Anonymität. Und es wird ja nicht direkt kritisiert sondern immer unterschwellig. In Foren, in Blogs oder in Form von Kommentaren. Schöne neue Welt. Ich will mich davon distanzieren. Weil ich die Freude der Menschen sehe, wenn sie was geschaffen haben und nicht ihre Fehler kritisieren möchte. Und wenn ich mal was erwähnen sollte, zu den einen oder anderen Fehlerchen, dann meist mit einen Augenzwinkern und dem Gedanken „Ist trotzdem schön!“
Nicht das ihr jetzt denkt, ich lobe alles und jeden über den grünen Klee, nein, meine doch eher raren Kommentare sind immer sehr ehrlich. Wenn ich was schön finde, ist mir perfekt herzlich wurscht. Ich muß es mögen und ich will die Freude, den Stolz und die Hingabe dahinter sehen. Dann ist es für mich perfekt.

Und ja, eine perfekt gearbeitete Jacke oder ein fehlerfreies Lacetuch ist schön anzusehen und manch Schlamperei hätte leicht ausgebessert werden können, aber sind wir mal ehrlich. Wir sind alle nicht perfekte Menschen und alle sehr verschieden und das ist gut so!

Also seit kritisch mit euch selbst, aber bitte versucht nicht immer die Banana gerade zu biegen und lasst andere Menschen so wie sie sind, mit all ihren Fehlern und krummen Banananen 😀

Gehabt euch wohl
Eure „nicht pefekte“ Bettina

Advertisements

6 responses to “Handmade muß perfekt sein?

  1. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    Du hast das großartig geschrieben. Natürlich ist keiner perfekt und man kann die Werke eines Anfängers mit denen eines Profi überhaupt nicht vergleichen, aber ich gestehen – und das ganz offen – dass ich doch einen gewissen Hang zum Perfektionismus beim Stricken habe und damit meine ich auch nur, den Wunsch, besser zu werden und Neues zu lernen. Die Freude am Hobby ist das Größte und man sollte locker bleiben. Du hast es richtig gesagt, wenn einer glücklich ist mit einer schiefen Naht, ist das ok. Ich bin beim Stricken eigentlich immer glücklich. Selbst eine gewisse Verbissenheit hier und da macht mich glücklich. Ja, jetzt muss ich fasst lachen über mein falsch platziertes Knopfloch.
    Ich finde Dein Strickwerke übrigens ziemlich perfekt.
    Liebe Grüße,
    Anneli

  2. Froggie sagt:

    Das hast Du gut gesagt! Und genau zu dem Thema habe ich in meinem neuen Lieblings-Strickbucht „Knit in New Directions“ von Myra Wood einen so tollen und treffenden Satz gefunden, der da lautet „Knitting forgives“ (Stricken verzeiht). Das sagt doch alles, es geht nicht (nur) um Perfektion, sondern um die Freude an der Kreativität, am kreativen Schaffen. Wie perfekt jeder sein will oder meint sein zu müssen, das entscheidet doch jeder selbst. Bei so arroganten Missbilliigungen, wie man sie auf Ravelry leider zu oft findet, sollte man die Größe haben, drüber zu stehen…
    Liebe Grüße
    Regina

  3. Crafting Mom sagt:

    Das würd ich jetzt genau so unterschreiben. Wir sind schließlich Menschen und keine Maschinen 🙂
    Glg Sandy

  4. veridea1 sagt:

    ICh muss als Strickanfänger dieser Aussage quasi zustimmen 🙂 Spaß beim machen muss man haben und wenn es dann nicht ganz perfekt ist, was solls, genau das zeichnet ein unikat doch aus 😉

  5. Sandra sagt:

    Du hast da mehr als Recht. Ich habe auch schon oft woanders gelesen, wie „perfekte“ Strickerinnen über weniger perfekte sehr hart urteilen und ihr eigenes Perfektionsempfinden anderen aufzwingen. Jeder kann sich selbst perfektionieren, wie er lustig ist, aber andere sollte man lassen, wie sie mögen und es nicht grundsätzlich schon schlecht finden. Diese Personen müssen es ja nicht leiden mögen, aber die Sache dann gleich immer als schlampig, unfachmännisch usw. zu bezeichnen finde ich sehr arrogant. Vielleicht ist es ja durchaus auch mal gewollt und passt einfach nicht ins Geschmacksempfinden einer anderen Person.
    Ich pfusche übrigens ganz gerne, das spart Arbeit und Nerven 🙂 und ist im Grunde viel kreativer :). Und ich nenne es dann „individuelles“ Einzelstück :). Und mal ehrlich, wenn man von seinen Pfuschereien nicht immer auch was erzählen würde, so mancher „Fehler“ würde doch überhaupt nicht gesehen werden.
    Also … ganz deiner Meinung!
    Liebe Grüße
    Sandra

  6. DoriBa sagt:

    Du (spricht) schreibst mir ganz aus dem Herzen. Es liegt im eigenen Ermessen, wieviele Fehler man aushalten kann oder auch nicht. Vorallem wenn man für sich selber strickt und nicht für jemand anderen.
    Liebe Grüße
    Doris

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: