Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Stricktipp der Woche: Provisorischer Anschlag mal sehr praktisch

- 10. Oktober 2014

Sehr oft ist ein provesorischer Anschlag notwendig. Die gebräuchlichste Art ist mittels einer Luftmaschenschnur. Verwende ich durchaus, aber mich ärgert immer dieses Gefrimmel und Gefummel beim Maschenaufnehmen. Oft sticht man falsch in die Luftmaschenkette ein und beim Aufribbeln hat man dann den Salat. Genaugenommen Fadensalat, der mir sehr gerne einen hochroten Kopf beschert mit Dampfwolken die aus meinen Kopf wallen. 👿

Nach suchen einer Alternative, bin ich auf die Methode mittels eines Nadelseils gestoßen. Unglaublich praktisch und hier ein Video von Ingrid.

Diesmal habe ich diese Methode bei dem doppelten Bündchen des Zopfmusterjäckchens angewendet. In der Anleitung wird sogar gar kein provesorischer Anschlag verwendet, sondern das Bündchen nachträglich angenäht. Na, ihr wißt ja…ich bin äußerst und unverbesserlich nähfaul und außerdem sieht es so viel besser aus.

image

Praktisch ist, dass die provisorischen Maschen gleich nach dem umfalten des Bündchens mit den Arbeitsmaschen zusammen gestrickt werden können. Ich mache das immer bei einer linken Reihe, da gibt es dann gar keinen Übergang. Geht viel schneller und verhindert eventuelle Feuer/Dampf/Rauchwolken über dem werten Haupt.

Noch eine frohe Botschaft:
Mein rosa Fraggle-Pullover ist fertig! Hurra!
Warte noch auf die Veröffentlichung der Anleitung, dann kann ich euch gleich alles in einem Paket anbieten. Sollte spätestens morgen soweit sein, so nach Juttas Angaben.

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

4 responses to “Stricktipp der Woche: Provisorischer Anschlag mal sehr praktisch

  1. fritzicreativ sagt:

    Liebe Bettina,

    das ist ein toller Tip. Ich kannte bislang nur den aufgehäkelten Anschlag, den finde ich auch nicht schlecht, weil man nicht die ganze Zeit das zweite Seil „dran hängen“ hat. So wie hier https://www.youtube.com/watch?v=zQ0WgaD09ro erklärt. Wenigstens bleibt einem da auch die Fummelei mit der Luftmaschenkette erspart!

    Fraggle-Pulli *grins* – da bin ich ja mal gespannt!

    Herzlichst Bine

  2. tina p. sagt:

    Liebste Bettina,also ich mach den provisorischen Anschlag eigentlich immer mit einem Hilfsfaden,weil diese Luftmaschenkette bei mirauch zornrote Gefühlswallungen produziert!Bin auf den neuen Pulli gespannt!!! Tina

  3. Beate sagt:

    Hallo Bettina,
    Ich finde die Methoge auch genial! Es geht sogar noch einfacher 😊. Einfach den Faden sooft um zwei Nadeln , bzw Seil und Nadel wickeln wie man Maschen braucht. Immer rund herum . Dann eine Nadel verschränkt anstricken – alles weitere funktioniert genau wie in dem Video.
    Habe diese Methode irgendwann mal in einem englischen Video entdeckt und es funktioniert!
    ❤️Beate

  4. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    habe mir Deinen Post unter „lesenswert“ notiert und schaue mir das Video im Bedarfsfall noch einmal ganz genau an. Auch die Tipps von Beate und Bine sind intressant. Auf jeden Fall sieht Dein Bündchen nach dem Umfalten sehr sauber aus. Ich habe bislang immer genäht. Aber man lernt ja dazu.
    Liebe Grüße,
    Anneli

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: