Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Marathon

- 9. Dezember 2014

Es war wahrlich ein Langstreckenlauf, der mit überhöhter Geschwindigkeit in der Zielgeraden endete.
Eine Woche und er war fertig, natürlich wieder in der Nacht und ich bin nach Mitternacht noch in die Waschküche gewandert um den Pullover in die Waschmaschine zu schmeißen 🙄

image

Zwei Filme mit Denzel Washington (einer meiner Lieblingsschauspieler!) und der endlose Kragen wurde auch fertig. Pfuh, ich kann echt hartnäckig sein 😀 Und nach soviel Denzel hatte ich auch noch seltsame Träume wo der Schauspieler „mitspielte“ (nein, nicht was ihr jetzt denkt! Zzzz Irgendwas mit Explosionen und Verfolgungsjagden…..)

Der Kragen ist auf meinen Mist gewachsen, da ich als Gegenstück zu dem sehr langen und engen Pulli etwas Volumen wollte. In der Anleitung ist ein Stehkragen oder ein einfacher Rolli angegeben.

image
image

Ich habe zweimal in den Linksrippen zugenommen und die Hälfte des Kragens mit einer Nadelstärke mehr gestrickt. Damit er auch schön füllig wird 🙂

image

Die Ärmel wollte ich überlang, nun gut, sie sind jetzt etwas sehr überlang! Aber das stört mich jetzt nicht weiter 😉 Interessanterweise werden Ärmel flach gestrickt und von unten immer etwas zu lang, in Runden von oben immer etwas zu kurz. Ich muß wohl an meine Methoden zum messen überdenken!

Wieder tolle Anleitung von Jutta, die Mitte Dezember online sein sollte. Von unten in Runden gestrickt, Ärmel separat genadelt und eingenäht. Also ich bin ja echt ne Nummer. Nicht nur, dass ich gerne Fäden vernähe, ich setze auch gerne Ärmel ein! Habe ich letztens festgestellt. Wo gibst den sowas? Und das, obwohl ich ja eher nähen vermeide.

Und weiter geht’s mit dem Marathon (kann wohl nicht genug bekommen) Das zweite Wunschtuch ist schon auf den Nadeln und sollte bis zum 23. Dezember fertig sein. Und dann gehe ich in Strickpension! Glaubt ihr mir nicht? Da tut ihr wahrscheinlich recht damit…..

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

8 responses to “Marathon

  1. Retro-Masche sagt:

    Neeee, wenn ich mir Deine ravelry Porjectlist anschaue … und vor allem den High Hopes … dann kannet mit der Strickpension nich weit her sein. 😀
    Trotz mit heißen Nadeln gestrickt sieht Dein Pulli klasse aus … wie eben jedes Deiner Werke. Ich selber mutiere derzeit zur Strick-Schnecke.

    Grüßle Steffi

    • Danke dir recht herzlich:)
      Ich habe auch immer wieder so Schneckentempozeiten 😉 Besonders wenn ich viel gestrickt habe.
      Ja, Strickrente wird wohl nix lol bei meinen Hang zu Teststricks!
      LG Bettina

  2. fritzicreativ sagt:

    Hi Marathoni 😉

    Du bist echt ne Nummer 😉 Gerne Ärmel einnähen… Ich schick Dir demnächst ein Paket 😉

    Der Pulli ist super schön geworden! Wie immer 😉 Und Strickrente… vergiss es 😉

    Schönen Abend

    herzlichst Bine

    • Danke schön!
      Wenn das publik wird, kann ich mich wahrscheinlich nicht vor Paketen retten lol
      LG Bettina

      • fritzicreativ sagt:

        Bestimmt ribbelst Du auch gerne – dann leg ich eben noch die Mütze dabei, die ich gestern abend gestrickt habe und heute dann wieder ribbeln muss *augen-roll*

        Schönen Tach 😉 Bine

  3. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    bildschön, Dein Pullover! Deine Idee, einen üppigen Rollkragen zu stricken, war genau richtig. Ich finde der Pulli bekommt dadurch eine sehr feminine Note und die Brosche unterstreicht das noch. Aber mal ehrlich, gibt es nicht doch etwas Schöneres als Fäden zu vernähen und Ärmel einzusetzen? Ich lasse mir zwar immer viel Zeit und lasse kein Pfusch bei der Ausarbeitung zu …. aber gerne mache ich das nicht.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Deinem Strickmarathon. Bin auch ganz gut unterwegs!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    • Liebe Anneli,
      danke schön!
      Ich glaube ich mach das gerne, weil das so die abschließenden Arbeiten sind. Das ist immer das letze was ich bei einen Strickteil mache. Seitennähte oder Maschen für Blenden aufnehmen, finde ich ganz furchtbar 😉 Besonders Maschen aufnehmen! Da verschwindet das Teil schon mal im Strickkorb hihi
      Und du hast recht, eine gute Ausarbeitung ist Gold wert. Da bin ich auch pingelig:)
      LG Bettina

  4. fitzliesl sagt:

    Wow…!
    Mich würde ja mal deine durchschnittstrickgeschwindigkeit interessieren. Es ist der Hammer, was bei dir in kürzester Zeit so von der Nadel springt. Der Pullover ist echt schick. Und ich muss auch sagen, der Kragen passt perfekt dazu.
    Nähte schließen und Fäden vernähen gehört nun bei mir absolut nicht zu meinen Lieblingsaufgaben. Ich hab auch ziemlich viel fertige Teile, bei denen auf der Rückseit auch immer mal der Ein oder Andere Faden übrig bleibt und auch nach Jahren noch nicht vernäht ist….tz tz tz…..

    Bei dir schein das irgendwie leichter von der Hand zu gehen. Ich mag ja am liebsten Pullover, bei den keine Ärmel einzunähen sind. Sondern eher Raglan sowohl von oben als auch von unten gestrickt.
    Wahrscheinlich wegen des Aufwändigen Nähens…

    So, nun werd ich mich mal wieder an mein Weihnachtsprojekt machen. immerhin hat sich mein Mann einen gewünscht. Naja und Weihnachten ist ja bekanntlich bald.

    Liebe Grüße

    Uli

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: