Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

In eigener Sache

- 26. Februar 2015

Mich haben schon des Öfteren Kommentare erreicht, die mich persönlich angegriffen oder beleidigt haben. Ich könnte solche Untaten durchaus in den Papierkorb verschieben, aber ich bin für absolute Meinungsfreiheit und jeder darf sagen was er will. Und ich bin zu gut erzogen, um in einer angemessen (unhöflichen) Art zu antworten. Ich denke mir allerdings ganz andere Sachen….

Nur macht der Ton meist die Musik und man darf Kritik durchaus höflich, konstruktiv oder auch humorvoll anbringen. Ich fühle mich durch Aussagen, die nicht diesen Kriterien entsprechen angegriffen und es, um es mal ehrlich auszusprechen, tut mir weh.
Denn ich mache das hier unentgeltlich, in meiner raren Freizeit, es sind meine Gedanken und mein persönlicher Schreibstil, der auch nicht immer fehlerfrei ist. Wenn euch das nicht gefällt, klickt weg oder übt konstruktive und höfliche Kritik.

Ich bin im Moment sehr am Überlegen, den Betrieb hier vorübergehend einzustellen. Habe im Moment keine Lust den vorbereiten, lustigen Beitrag über die Zopfnadel zu posten.
Den ich frage mich, ob es wirklich Sinn macht sehr, sehr viel Zeit in fotografieren und schreiben zu investieren, wenn es immer wieder frustrierte Weiber hinter ihren PCs gibt, die vor Neid und Mißgunst mich persönlich angreifen und beleidigen.
Und ja, ich kann auch anders….

Bettina

Advertisements

46 responses to “In eigener Sache

  1. Faden Stille sagt:

    Liebe Bettina, Jetzt bin ich wirklich sprachlos, wer soll dich denn warum angreifen in Wort und Kommentar…..mir ist da wohl Einiges entgangen und ich kann dir nur eins sagen, dein Blog, deine Sicht auf das, was uns wichtig ist, deine Bilder und tollen Fototutorials bereichern sicher nicht nur meinen Tag.
    Auch ich stand als Blogger schon davor, die Tür dicht zu schmeissen, mit einem wütenden, enttäuschten Knall, aber irgendwann begriff ich, dass ich all jene damit enttäusche, die meinen Blog mögen und mit meiner „Aufgabe“ ja genau jene zufrieden stelle, die es drauf anlegen, mich zu verletzen….
    Bitte halt durch, gönn dir eine Pause, aber bleib am Ball, am Schreiben, Knipsen, denken und Stricken….

  2. Uschi sagt:

    Hilfe, was ist passiert!?
    Ich war bis jetzt nur ein stiller Leser, das schreiben liegt mir nicht so, ich könnte nie so toll schreiben wie du! Ich lese sehr gerne deinen Blog und kenn mich grad gar nicht aus, wieso du aufhören willst. Bitte, bitte nicht!
    Du machst es toll, du strickst so viel tolle Sachen, hast so viele tolle und interessante Tipps auf Lager, schreibst mit soviel Humor, … ich frag mich immer woher du die Zeit nimmst, aber hoffe, dass du immer Zeit findest zu stricken und zu schreiben!
    Ich freu mich auf den lustigen Bericht über die Zopfnadel, BITTE….!!!

  3. Mari sagt:

    Liebe Bettina,
    kann mich dem Kommentar von Fadenstille nur anschließen. Besuche deinen Blog sehr gerne und auch Nicht-Schreiber , wie mir, würde etwas fehlen. Schade, dass es solche Menschen in unserer Zeit gibt!

  4. Andrea sagt:

    Bisher war ich nur stille Leserin Deines Blogs, aber ich würde es vermissen, nichts mehr von Dir zu lesen. Seitdem ich die verschiedensten Blogs lese, hat sich mein Horizont sehr erweitert, ich lerne jeden Tag dazu. Und da ich auch einen kümmerlichen Blog mit genauso kümmerlichen Fotos habe, weiss ich genau wieviel Arbeit darin steckt. Mein Dank an Dich und alle anderen Blogger für Eure tolle Arbeit!
    Und sicherlich ist Deine begeisterte Leserschaft in der Mehrheit, was kümmern einen frustrierte Weiber, die ihren Frust in die Welt hinaus posaunen?
    Viele aufmunternde Grüße aus dem Münsterland!
    Andrea

  5. Caroline Wilden sagt:

    ich schließe mich den Worten meiner Vorgängerin an.
    Auch bin bin ein großer Fan deines tollen Blogs und bekomme viele Infos über neue Muster , Garne und vieles mehr. Es wäre allerdings ein Wunder, wenn du nur positives Feedback bekommen würdest. Es gibt leider zu viele Neider/innen und die , die meinen im Leben zu kurz zu kommen…., die lassen ihren PERSÖNLICHEN Lebensüberdruss dann wohl gerne auf dieser Weise freien Lauf. Einfach nur ERBÄRMLICH !!! Es tut mir Leid , dass auch du von diesen Subjekten heimgesucht wirst.
    Ich hoffe sehr , du bekommst jetzt ganz viele positive Kommentare, auch von den ’stillen Mitlesern‘ und machst weiter.
    Ich würde mich wahnsinnig freuen .
    Caro

  6. Jolist Art Yarn (ehemals Retro-Masche) sagt:

    Zunächst einmal … Dein Haus … Deine Regeln. Ganz klar! Und wem das nicht paßt kann sich sonst wohin.
    Ich kann Dich aber sehr gut verstehen. Vor nicht ganz zwei Jahren habe ich meinen Nähblog geschlossen der zu dem Zeitpunkt schon eine ansehnliche Zahl an Lesern hatte. Aber durch Meinungsverschiedenheiten in der Nähszene bei der ich mal wieder meine Klappe nicht halten konnte wurde ich öffenltich auf meinem Blog und auf anderen Netzwerken mit unter wirklich derb angegriffen. Folge: ich hab ihn geschlossen! Aber ich konnte nich ohne, das Bloggen machte mir einfach zu sehr Spaß … zumal das Fotographieren so ein kleines Hobby nebenbei ist und ich habe heimlich still und leise meinen Blog Retro-Masche eröffnet. Und es machte mir wieder Spaß … so ohne Druck von außen, keine Missgünstler … sondern nur freundlicher Austausch unter netten Leuten. Diesen Anfang des Jahres wieder zu schließen und mit einem 3. Blog nochmal von neuem Anzufangen lag einfach daran, dass sich meine Interessen verändert haben … mein Hobbyschwerpunkt liegt nun einfach woanders. Was ich damit sagen will: nur DU kannst entscheiden was Du mit Deinem Blog möchtest, was Du Dir gefallen läßt und was nicht. Mach eine Pause wenn Du es brauchst … oder entferne die Kommentarfunktion wie z.b. Wollball … mach was Dir guttut. Ich lese gerne hier, mag Deinen Wortwitz, bewundere Deine Strickkunst … mir würde er wirklich fehlen.
    Liebe Grüße Steffi

  7. haferhexe sagt:

    Oh nein! Was gibt es denn an deinen Beiträgen zu kritisieren?! Ich lese sie immer gern und möchte gern auch etwas über die gemeine Zopfnadel erfahren. Es tut mir wirklich leid, dass du dich mit sowas quälen musst. Allein hier hast du nun so viel Zuspruch bekommen, dass du weiter machen musst *auf Knien flehend* 😉 Liebe Grüße, Haferhexe.

  8. Faden Stille sagt:

    Also Bettina, klaro???????

  9. Chrissy sagt:

    Als ebenfalls normalerweise sehr stille Leserin, werde ich nun diesen traurigen Vorfall zum Anlass nehmen und mir mal Luft verschaffen:
    Es liegt in der Natur des Menschen, dass Neid, Missgunst und sich über vermeintliche Fehler von anderen Menschen auslassen über die eigenen Unzulänglichkeiten vermeintlich hinwegtäuschen. Und auch ich nehme mich persönlich davon nicht aus, denn jeder hat einmal einen schlechten Tag, Wochen, Monate…und muss sich dann irgendwie Luft schaffen. Allerdings sollte man sich dann darüber auch im Klaren sein, dass man – indem man gemein, verletzend oder auch einfach unfair jemandem gegenüber auftritt – immer einem Menschen weh tut. Und wenn man nicht gerade in der glorreichen Situation ist, dass einem selbst nichts verletzen kann und man sich frei von jeder Kritik macht (und ich gehe davon aus, dass jeder Mensch auf irgendeiner Ebene verletzbar ist), dann sollte man doch so gut sein und einfach die Schnauze halten.
    Und immer daran denken, liebe „im Internet andere fertig – Macher“: Es kommt immer alles irgendwann zurück. Provoziert das Karma nicht.

    Dir, liebe Bettina, kann ich nur sagen: Mach weiter, lass dich nicht unterkriegen, stell die Kommentarfunktion nicht aus – das, was du hier tust, machst du großartig. Und die armen Menschen, die sich profilieren in dem sie (relativ anonym) via Internet Menschen bashen, sind es im Endeffekt nicht wert auch nur einen Atemzug auf sie zu verwenden.

    Herzliche Grüße,
    Chrissy

  10. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    ich kann gut verstehen, dass es Dir weh tut, wenn jemand einen Angriff auf Dich macht. Bitte mache weiter mit Deinen wunderbaren Beiträgen! Ich bin eine ganz aktive Leserin Deines Blogs. Du schreibst so informativ und witzig. Dein Blog ist nicht nur mein Lieblingsblog, sondern er ist auch eine Bereicherung für die Strickerszene. Du zeigst uns wunderschöne Modelle, gibst Ratschläge, machst tolle Fotos … Wir habe ein schönes Sprichwort: „Was schert sich eine Eiche, wenn sich eine Sau dran kratzt“ 🙂 Lach mal wieder. Du hast ganz viele Fans, die zu Dir stehen.
    Liebe Grüße,
    Anneli

  11. Mensch was soll denn das? Wieso wird man denn als Blogger von so einem tollen Blog gemobbt? Ich würde mir nie anmassen jemanden anzugreifen, nur weil er/sie meinen Geschmack nicht trifft… Tststs… Leute gibt’s.
    Bitte mach weiter, Bettina. Du machst eine großartige Arbeit!

  12. streepie sagt:

    Dazu fällt mir nur ein „Deppen gibt es immer und überall“ (aus welchem Lied war das noch gleich?)

    Aber persönliche Angriffe sind nun mal schwer zu verdauen – und eine Blogpause hilft vielleicht dabei, dass die Trolle sich trollen. Für die treuen Leser wäre es aber wirklich schade, wenn du deinen Blog zu machst – aber es ist dein Blog, und du kannst damit machen, was du willst.

    LG
    Connie

  13. dustyli sagt:

    Hallo, ich lese nur still mit und freue mich immer über jeden neuen Post von dir. Da macht das Herz einen kleinen Hüpfer und der Post wird nicht schnell gelesen, sondern ich lese ihn erst wenn ich Ruhe habe. Wie ein Bonbon.
    Also bitte weitermachen.
    An die Stanänkerliesen möchte ich sagen: Wenn euch der Blog nicht passt ruft ihn nicht auf oder macht ihn zu. Man muss nicht alles kommentieren. Ein bisschen Respekt würde da nicht schaden.

  14. Renate sagt:

    Liebe Bettina,
    wenn du nachzählen solltest: ich bin überzeugt davon, dass deine Neider und Meckerer bei Weitem in der Minderheit sind. Das tröstet vielleicht nicht so wie du im Moment brauchst, hat aber Wirkung für die Zukunft.
    Mir gefällt dein Blog sehr gut und ich schaue jeden 2. Tag, ob es etwas neues Gestricktes zu bestaunen oder eine interessante Geschichte zu lesen gibt. Ich würde deinen Blog vermissen, masse mir aber nicht an, deine Entscheidung zu kritisieren.
    LG
    Renate

  15. Aurian sagt:

    Ach Bettina, solche Kommentare sagen ueberhaupt nichts ueber Dich aus, aber alles ueber den Schreiber. Ich hab das mal irgendwo gelesen und seitdem leb ich leichter.
    Man koennte es ja auch als Kompliment sehen. Manche Leute sind so neidisch und missguenstig, dass sie sich eine Menge Zeit nehmen, um Dich fertig zu machen.
    Ich jedenfalls mag Deinen Blog sehr und wuerde diese blöden Kommentare einfach löschen.
    Liebe Grüße, ivonne

  16. Ela sagt:

    Hallo Bettina,

    ich finde es jämmerlich, dass Du so angegriffen wirst, dass Du überlegst Deinen Blog zu schließen. Es scheint an unserer Zeit zu liegen, dass die angegriffen werden bei denen Rückgrat zu vermuten ist. Lass Dich bitte nicht auf Dauer von solchen Menschen niederdrücken – ich bin sicher nicht nur ich würde Deinen Blog und Deine oftmals bezaubernden Posts vermissen.

    Die Idee analog zu Wollball die Kommentarfunktion zu schließen ist sicher ein Weg – obwohl mir persönlich auch die Kommentare fehlen würden. Ich hoffe Du findest DEINEN ganz eigenen Weg der Dich glücklich macht. Es wäre schade Du würdest den Blog schließen – aber wie die Retro Masche sagte DEIN HAUS! DEINE REGELN!

    alles Liebe aus dem schönen Bayern

    Ela

  17. Melanie sagt:

    Hallo liebe Bettina,
    auch ich bin eine stille Leserin Deines Blogs. Ich schaue jeden Tag auf Deine Seite um zu sehen, ob Du was neues geschrieben hast.
    Leider gibt es heutzutage viele Neider auf dieser Welt, aber bitte lass Dich von denen nicht unterkriegen.
    Bitte mach weiter und auch ich bin sehr neugierig auf die Zopfnadel.

    Viele liebe Grüße Melanie

  18. Unklar. Einfach e bissel unklar. Ich lese leider auch fast nur, weil mir manchmal die Lust zum Schreiben fehlt und wenn ich dann doch mal einen Kommentar abgeben will, ist eigentlich „Alles“ schon gesagt. Ich kann nur staunen. Habe noch nie einen Pullover oder geschweige eine Jacke gestrickt oder gehäkelt.
    Jeder der sich mit Bloggen ein bissel auskennt, weiss was das für Arbeit macht. Ich habe auch einen kleinen Blog, aber leider niemals so schön wie deiner. Mir fehlt mal eine „rechte Hand“ die mir dabei behilflich ist. Und dann denke ich manchmal, ach das wird ja sowieso niemanden interessieren.
    Mache ja auch nur Mützen, Schals, Stulpen und einige Taschen. Aber alles zusammen macht es mir immer mal wieder Spass. Aber schon das Fotografieren ist niemals einfach und brauch sooo viel Zeit. Na und wenn ich dan noch deine Beiträge lese, wahnsinn.
    Ich höre manchmal von Freunden, ach schon wieder was Gestricktes von ihr. Also habe ich schon ganz viele Häckchen aus meiner Beitragsliste. entfernt.
    Schau einfach ob dirs noch Spass macht und dann entscheide selbst, ob du weiter machst. Für mir bekommst du einen „DAUMEN HOCH“

    Liebe Grüße an dich, liebe Bettina

    von Gerlinde

  19. Renate Stein sagt:

    Einfach nur blöd, diese frustrierten Weiber. Vielleicht sollte man ihnen mal den „Aus-Knopf“ am PC zeigen. Ich jedenfalls lese deinen Blog gerne und oft und bitte dich herzlich: „Mach weiter“….lass dich nicht von deinen Regeln abbringen. In diesem Sinne – weiter so und liebe Grüße Renate

  20. huch….. was kann man denn bei dir beleidigen oder angreifen? ich finde deine art zu schreiben sehr erfrischend…. (aber ich kann deine gedankengänge auch gut verstehen)…
    lg Maiali

  21. Beate Lätari sagt:

    Liebe Bettina,
    Es ist eigentlich schon alles gesagt und z.T. auch schon mehrfach. Trotzdem will ich mich als eher stillere Leserin auch den Mutmacherinnen anschließen! Ich genieße es sehr Deinen Blog zu lesen und freue mich immer wenn die Email mit dem neuen Beitrag kommt!
    Ich habe auch viel gelernt durch deine Beiträge. Und würde dich sehr sehr vermissen! Lass dich nicht unterkriegen. Wo es Licht gibt, gibt’s auch Schatten und ohne den Schatten könnten wir das Licht nicht sehen.
    Danke für die viele Zeit und Mühe die du in Deinen Blog steckst und die Freude, die du mir bereitest, wenn ich deinen Blog genießen darf. Mögest du mit warmherzigen Kommentaren überschwemmt werden 😄.
    Diesen sicherlich nicht fehlerfreien Kommentar sendet dir
    Beate aus dem Allgäu

  22. Simone L. sagt:

    Liebe Bettina,
    auch ich bin eine stille Leserin, und auch für mich ist Dein Blog einer der schönsten zum Thema Stricken. Ich habe mir schon viele Tipps von Dir geholt und schaue fast täglich, ob es einen neuen Beitrag von Dir gibt.
    Wenn ich jetzt hier sehe, wieviel positive und aufmunternde Rückmeldung Du bekommen hast, hoffe ich, dass das die negativen Kommentare etwas abmildert.
    Ich denke, Deine Fangemeinde ist um einiges größer als die paar KritikerInnen, die sich für ihre unangemessenen, unhöflichen Kommentare schämen sollten.

    LG
    Simone

  23. Tyche sagt:

    Liebe Bettina,
    o jeh, dachte ich gerade, als ich Deinen neuesten Bericht las. Schade, es ist einer der wenigen Blogs mit intellektuellem Niveau, die ich kenne und gerne lese. Fadenstille gehört übrigens auch dazu, und Wockensolle.
    Aber ich kann Deine Verärgerung und den Frust gut nachvollziehen (was geschehen ist habe ich verpasst) und kann verstehen, wenn Du eine Auszeit nimmst. Denn selbst wenn man unangemessene Kommentare nicht veröffentlichen möchte, so hat man sie doch schon gelesen,der Kratzer auf der Seele ist passiert und sie ärgern einen…( Aus diesem Grund zögere ich bis heute, einen eigenen Blog zu starten. Schon ein Blick oder falscher Ton kann mich verletzen.)
    Deine Strickereien sind bewundernswert, die Fotos gelungen und die Texte niveauvoll – ich würde Deinen Blog sehr vermissen.
    Behüt‘ Dich wohl
    sagt Dir Tyche

  24. Dagmar Strohschein sagt:

    Liebe Bettina,

    als stille Leserin verfolge ich mit grossem Vergnügen Deine Blog-Beiträge und würde wirklich etwas vermissen, wenn Du den Blog – wie angedroht – einstelltest.
    In der Hoffnung, dass Du es Dir noch mal überlegst
    Deine followerin Dagmar

  25. ULL-Rike sagt:

    Liebe Bettina,

    zwar schreibe ich nur selten Kommentare in Dein Blog, lese aber alles mit, was Du schreibst, und zwar mit großem Interesse.
    Was zu unflätigen Kommentatoren zu sagen ist, haben alle anderen hier schon gesagt. Was ich über solche Personen denke, möchte ich hier lieber nicht äußern, … hm … Karma … wie schon jemand anders schrieb.
    Man muss ja das, was jemand angefangen hat, nicht ohne Not fortsetzen.

    Von mir nur an Dich die dringende Bitte:
    Mach einfach nur weiter wie bisher!
    Mir würde wirklich etwas fehlen in der Reihe meiner abonnierten Feeds.
    Darin bist Du mit Deinem Blog ein ganz fetter Fisch (und das ist sehr positiv zu verstehen!).

    Sei wie ein Bambus … im Sturm biegsam, aber nicht zu brechen!
    Das wünscht Dir von Herzen,
    Ulrike

    P.S.:
    Stelle mal anhand der Kommentare zu diesem Thread fest, wie viele Leser Dein Blog lieben.
    Lohnt es sich nicht allein schon für die, weiter zu machen?

  26. Elena sagt:

    Wie könnte man so schön sagen: manchmal Trollas da? *g*

    Bitte mach weiter, es ist immer wieder ein Genuss bei Dir zu lesen!

    Aufmunternde Grüße
    Elena

  27. Mo sagt:

    Nimm es Dir nicht so zu Herzen!
    Ich sage mir immer, „ich muss nicht jeden mögen und nicht jeder muss mich mögen.“ Konstruktive Kritik gerne; Komplimente, wenn sie ehrlich gemeint sind auch gerne; und wenn’s nicht gefällt- Klappe halten! Bloggen ohne Kommentarfunktion? Ich denke, da würde der Bloggerszene etwas fehlen, zumal diese durch Facebook etc. sowie leider nun etwas mehr Schattendasein führt. Ich mag gerade dieses lockere Miteinander. By the way: Kommentierst Du bei mir, lese und kommentiere ich bei Dir finde ich total daneben. Vieles muss einfach nicht kommentiert werden.
    Behalte Dir vor, solch blöde Kommentare einfach zu löschen bzw. als Spam einzuordnen. Ein Blog ist kein Forum, es ist also absolut legitim als Hausherr den DEL- Knopf zu benutzen.
    Ich habe übrigens auch nicht die Zeit und auch nicht den Willen jeden meiner Einträge bis aufs Genaueste auf Rechtschreibfehler zu prüfen.

    LG Moni

  28. Ilona Wille sagt:

    Liebe Zwitscherhexe, bitte unbedingt weitermachen und nicht unterkriegen lassen . Der Blog ist informativ und sehr humorvoll! Liebe Grüße Ilona Wille

  29. Brigitte Aigner sagt:

    Liebe Bettina,
    ich bin eine stille Leserin von Srick/Handarbeitsblogs und ich bin echt verblüfft dass es jemanden gibt der dich so sehr gekränkt hat.

    Das tut mir sehr leid.

    Ich liebe deinen Blog, deine schönen Worte dazu und vor allem deine tollen Projekte. Bei jedem einzelnen dachte ich mir dass ich das unbedingt auch mal machen muss, wegen ich endlich meine „UFOS“ fertiggestellt habe.

    Lass dich von so schwarzen Schafen nicht beirren, du hast sehr, sehr viele Leserinnen die deine Werke echt zu schätzen wissen – wenn auch sehr oft im Stillen.
    Bitte hör nicht auf, du bist eine echte Bereicherung!

    Liebe Grüße aus Wien
    Brigitte

  30. Sabine Rieder sagt:

    Liebe Bettina,

    jetzt muss ich mich endlich auch einmal bei dir melden. Ich bin schon seit längerer Zeit eine ganz begeisterte Leserin deines Blogs. Ich bewundere deine tollen Werke, deine geistreiche Art zu schreiben, die wirklich schönen Fotos und vor allem, wie du deinen Alltag und dein Hobby so „unter einen Hut“ bringst! Was mich auch immer wieder erstaunt ist, wie exakt und genau du strickst, und das im Eiltempo. Ich bitte dich, mach weiter und lass dich von solchen Kommentaren nicht beirren. Bei uns in Vorarlberg sagt man „der Neid ist ein Laster“!
    Ich wünsche dir trotz allem Durchhaltevermögen und freue mich schon den nächsten Eintrag in deinem Blog.

    Alles Liebe
    Sabine

  31. Fritzi sagt:

    Mein liebstes Hexchen …

    büdde, büdde, nüch aufhörn *gaaanz-lieb-Hundi-mäßig-von-unten-hoch-schau*

    Mit ganz herzallerliebsten Grüßen

    Bine (der Rest ist eh schon gesagt…)

  32. Angie sagt:

    Liebe Bettina,
    auch ich bin bisher eine stille Leserin. Aber wem geht bei so einem Thema nicht die Hutschnur auf?
    Mitleid bekommt man eben geschenkt und Neid muss man sich verdienen. Und Du hast in Dir verdient mit Deinem tollem Blog. Sei stolz auf Deine Werke und lass uns weiterhin daran teilhaben.
    Lieben Gruß
    Angie

  33. Liebe Bettina,

    auch wenn hier schon alles gesagt wurde – auch ich bin eine stille Leserin und wirklich erstaunt – das es Leute gibt, die sowas machen!
    Aber auch ich hoffe – das Dich vielleicht gerade die stillen Leser motivieren weiter zumachen! Ich finde deinen Blog so anregend – durch ihn ist meine Liste noch länger geworden und Dein Schreibstil ist wirklich sehr erfrischend! Und die Fotos und und und ….
    Mir würde definitiv was fehlen – mit einer Pause könnte ich leben :0) – gönne es den Auslösern aber nicht – ich hoffe das ich das so sagen darf!

    liebe Grüße und ein dickes Fell

    Alex

  34. Regina sagt:

    Eigentlich ist alles schon gesagt, was es zu sagen gäbe, daher nur – bitte mach weiter liebe Bettina, auch ich lese soo gerne bei Dir; Du und Deine herzerfrischende „Schreibe“ sowie Deine tollen Werke würden mir sehr, sehr fehlen!
    Liebe Grüße und sei stark – Du stehst über den Dingen, oder?
    Regina

  35. pinkvelvet sagt:

    Liebe Zwitscherhexe,

    es ist traurig, das es solche Gewitterziegen immer mal wieder schaffen, eine BloggerIn dazu zubringen aufhören zu wollen.
    Und dann steht einem die eigene gute Kinderstube im weg, entsprechend zu reagieren.
    Obwohl das ganz sicher befreiend wäre und diese frustrierten … deutliche Worte offenbar bräuchten. Mit einem schönen Knall zum Aufwachen.

    Hoffe, das sich noch mehr stille Leserinen melden – ein bißchen Zuspruch als Balsam sozusagen.

    Es wäre wirklich schade um den schönen Blog!
    Herzliche Grüße
    pinkvelvet

  36. Liebe Bettina,

    ich finde es erstaunlich und auch traurig, wie viele Menschen in der Anonymität des www gute Manieren vergessen und mit Brachialgewalt versuchen, das Werk von Anderen kaputt zu reden. Dieses Gebaren kannte ich eigentlich eher aus Gruppen in anderen sozialen Netzwerken, für mich ein Grund, mich von da zurück zu ziehen. Umso trauriger, daß auch Blogger, die doch so unheimlich viel Zeit, Mühe und Liebe in ihre Blogs stecken, davon nicht verschont bleiben.
    Ich hoffe, das Feedback auf Deinen Beitrag gibt Dir die Kraft, über hässliche Kommentare hinwegzusehen und sie als das zu erkennen, was sie wirklich sind: der pure Neid auf Deine tollen Werke!
    Auch ich würde Deinen Blog, Deine Beiträge und auch die tollen Bilder sehr vermissen!!!

    Sei herzlich gegrüßt!

    Anke

  37. karin f. sagt:

    Aber hallo! Ich freue mich soeben auf meinen Feierabend und schau bei meinen
    LIEBLINGSBLOGS nach, komme zur zwitscherhexe und bin fassungslos. Hat da eine Meckertante zu viel Zeit? Zum Meckern braucht es Zeit und Energie, die sinnvollerweise doch in die Energie der Stricknadeln und Garnen in etwas kreativ-produktives umgewandelt zu einem Positivem (Pulli, Jacke, Socken etc.) gedeiht. Wenn dazu in einem Blog nicht alles immer korrekt getippt wird, ( daemliche Tastaturen..) ist doch verzeihlich. Und ein Blog mit schoenen Bildern, einer Blogschreiberin mit Selbstironie und Humor!!!! Gibt es nicht allzu oft. Ich stimme den vorher Schreibenden zu : Mach weiter!!!!! Und erinnere Dich an Don Bosco: froehlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen. Ganz liebe Gruesse aus dem Schwabenland Karin

  38. Liebe Bettina,

    das fände ich sehr schade. Ich habe gerade vor ein paar Tagen erst Deinen Blog entdeckt und die vergangenen Beiträge rauf und runter gelesen. Es ist von den anderen „Fans“ schon alles gesagt.
    Aber, es täte mir sehr leid, da Dein Blog einfach so nett zu verfolgen ist!
    Noch mal drüber schlafen und die Neidhammel ausblenden.
    Liebste Grüße
    Meike

  39. Konni Kleinegrauthoff sagt:

    Liebe Bettina, es ist alles gesagt! Lass dich von solchen Menschen nicht unterkriegen! Wenn du aufhörst lachen die sich ins Fäustchen und sie haben es geschafft! Aufstehen Krone richten und weiter geht’s! Ich wünsche dir und allen Leserinnen ein schönes Wochenende!
    Konni aus dem Rheinland

  40. Sandra sagt:

    Liebe Bettina,
    Bitte nicht aufhören, ich lese sehr gerne bei dir.
    Solche charakterlosen Menschen kann man am besten ignorieren. Mit denen auf dein Niveau zu diskutieren oder etwas zu erwidern bringt nichts, denn diese Sprache verstehen sie nicht.
    Ignorieren ist nicht immer leicht, aber sich sein Hobby durch diese Leute madig machen lassen … Soviel Macht dürfen sie nicht haben.
    Vielleicht tut dir eine Pause gut, aber ich würde mich freuen, bald wieder von dir zu lesen :)).
    Liebe Grüße
    Sandra

  41. Anne sagt:

    Hallo Zwitscherhexe,

    Zusammen mit Fadengold und Fadenstille ist dies hier mein erklärter Lieblingsblog zum Thema Stricken! Ich schaue mindestens einmal in der Woche vorbei und würde die netten Geschichten, schönen Fotos und vor allem toll gestrickten Kleidungsstücke schwer vermissen. Lass Dich bloss nicht von irgendwelchen stillosen oder schlecht erzogenen oder was auch immer für Menschen davon abhalten weiter zu bloggen! Es wäre so schade drum!

    Beste Grüsse aus dem schönen München!
    Anne

  42. Maria L Damberger sagt:

    Liebe Bettina,
    wie du siehst, hast du viele, viele Liebhaber deines Blogs. Bitte, ignoriere die Miesmacher! Ich lese deinen Blog regelmäßig und bewundere deine Kreativität und stricke deine Muster.
    Ich hoffe, du wirst deinen Blog nicht aufgeben!
    Liebe Grüße von Boulder, CO

  43. Veronika sagt:

    Auch ich hoffe, dass du der Blogwelt erhalten bleibst. Bin noch nicht allzulange dabei und deine tollen Stricksachen haben mir wieder Mut gemacht zu den Nadeln zu greifen!

    Ich weiß aber auch, wie sehr einen solche Kommentare treffen können. Also gönn dir so viel Pause, wie du brauchst. Ich hoffe nur, du lässt dich von solchen Trullas nicht endgültig vertreiben!

  44. Ina sagt:

    Liebe Bettina,

    Du bist der Strickblog, den ich am häufigsten besuche. Dank dir habe ich viele tolle Anleitungen gefunden und Werke gestrickt die ich ohne deine Inspiration bei Ravelry vermutlich als langweilig abgetan hätte. Diese Hater sind armselige Feiglinge, auch wenn das die verletzenden Kommentare natürlich nicht rechtfertigt. Aber wir sind auch da, die lieben, oft stillen Mitleser und Besitzer eigenwilliger Zopfnadeln, die sich auch dank dir endlich verstanden fühlen 🙂 also bitte mach weiter!! GlG Ina

  45. Maria sagt:

    Liebe Bettina,

    ich komme viel zu selten zum Kommentieren, aber dein deprimierter Beitrag hier hat mich gar nicht mehr los gelassen. Jetzt bin ich über einen interessanten Artikel zum Thema gestolpert, bei dem ich gleich an dich denken musste.
    http://www.designsponge.com/2015/03/negativityonline.html
    Vielleicht tröstet dich der Artikel ja ein bisschen, wenn du mal wieder angefeindet wirst, weil deine Werke und dein Blog einfach zu außergewöhnlich sind.

    Liebe Grüße
    Maria

  46. SAbine Leitner sagt:

    Ich bin auf der Suche nach Anleitungen für eine Kapuzenjacke im Trachtenstil auf diese Seite gekommen. Super! Ich will auch sooo schön stricken!!!!
    Hat mich sehr inspiriert und Lust gemacht wieder mehr zu stricken! Danke schön!!

    Ärgere mich beim Tragen immer, wenn Wollpullis Knötchen bilden. Woran erkennt man ein gute Qualität, die dies nicht tut? Zahle gerne mehr, will aber dann auch eine Knötchen. Dafür macht das Stricken zu viel Arbeit.
    Über einen Tipp würde ich mich freuen!
    Liebe Grüße vom Ammersee in Bayern!
    Sabine

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: