Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Das Geistercavaletti

- 23. März 2015

Es spuckt im Stall. Eindeutig. Böses Pferdegeister gehen um, um uns zu erschrecken.

Ort:
Große Reithalle. Große böse Halle. Das findet zu mindestens Rainbow. Zuviel Ecken und Heuballen im hinteren Teil, wo etwas Fieses hervor springen könnte. Normalerweise reiten wir in der kleineren Dressurhalle oder am Dressurviereck. Aber Springen geht nun mal nur auf dem großen Platz oder im Winter in der Monster-Geister-Zombie-Kobold-Halle. Schon mal keine guten Voraussetzungen für entspannen Reiten 🙄 Aber wir sind ja hart im Nehmen! (Nicht immer, aber immer öfter….)

Zeitpunkt:
Ich reite einen Sprung an, voller Konzentration. Bin nur auf das Überwinden des Hindernisses konzentriert. Zähle die Galoppsprünge um den richtigen Zeitpunkt zum Ansprung zu finden, damit wir mit Eleganz und Grazie über den Sprung kommen.
(Oder eher mit Anstand drüber kommen…)
Fällt doch in diesen Moment eine Stange, ohne ersichtlichen Grund, vom Hindernis genau nebenan herunter! Mit einem Krach und Gepolter! Ich erschrecke mich, Pferd erschrickt sich, macht einen Satz nach links, ich hänge nach rechts und liege auch schon unten!
Harald, meine Trainer, und ich sehen nur verwundert das Cavaletti an und denken „Was war das?“
Pferd ist derweilen am anderen Ende der Halle angekommen und sieht etwas verdutzt drein.
Was zum Kuckuck veranlasst eine harmlose Stange einfach von der Halterung zu springen? Frühlingsgefühle? Übermut? Verhext? Verflucht? Ich weiß es nicht!

Mir ist zum Glück nichts passiert, ich mußte nur lachen, weil die Situation so absurd war. Wir sind dann noch einige Male gesprungen ohne weitere, geisterhafte Zwischenfälle. Sonst hätten wir noch einen Exorzisten oder die Gostbusters kontaktieren müssen. :mrgreen:

image

Jaja, das liebe Pferd kann ja so harmlos drein schauen (hat es aber faustdick hinter den Ohren, ist ja nicht das erste Mal, dass ich aus dem Sattel fliege Grmpf) Und jung auszusehen, ist in unsere Familie anscheinend Pflicht. Der Bursche ist erst vor kurzem 18 Jahre alt geworden. Und er hat seine Springsattel erst vor einem halben Jahr bekommen. Das habe ich meinen, doch schon langsam in die Jahre kommenden Herrn, noch gegönnt. Weil springen liebt er ja! Nur nicht diese Geisterhalle! (Und ehrlich gesagt, ich auch nicht!…)

image

Danke euch allen für die lieben Besserungswünsche und die zahlreichen Komplimente habe ich an meine Mutter weiter gegeben. Hat sich sehr gefreut! 😀

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

2 responses to “Das Geistercavaletti

  1. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    ein Glück, dass Dir nichts passiert ist! Das mal vorweg. Dein Rainbow ist ein Hübscher. Du hast schöne Bilder gemacht. Auf dem Bild oben hat er die „Geisterhalle“ anscheinend noch im Blick. Er hat ja auch Recht. Wenn sich dort die Stangen selbständig machen, muss es irgendwo spuken 🙂 Ja, so sind sie nun mal. Starke und schnelle Fluchttiere, die beim Anblick einer Brötchentüte in Panik geraten können. Gut, dass Ihr mit dem Schrecken davongekommen seid.
    Liebe Grüße,
    Anneli

  2. Irene sagt:

    Ich kenne mich mit Pferden überhaupt nicht, nur dass ich sie schön finde! Für mich als Nichtpferdekenner sieht Dein Rainbow sehr jung und temperamentvoll aus. Wie alt werden denn Pferde?
    Gruß Irene

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: