Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Summer Love

Hurra, die Tunika ist fertig!

image
image

Ist immer wieder spannend, wenn ich ein bestimmtes Bild im Kopf habe und mir die Umsetzung auch gelingt. Freu ich mich natürlich 🙂

image
image

Das Muster an den Ärmeln hat mich etwas gequält und ist auch ein wenig holprig geworden. Aber mit diesen unelastischen Garn….breiten wir den Mantel des Schweigens darüber 🙄

image

Ich habe mir alles brav aufgeschrieben, so kann ich euch ein kleines Strickrezept demnächst anbieten. Falls einer von euch Lust bekommt, so eine Tunika auch zu stricken. Könnte ja sein….

Heute ein klein wenig wortkarg, ich hänge etwas durch, da ich zwei Pferde geritten bin. Gähn…ich gehe jetzt schlafen. Gute Nacht.

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

7 Kommentare »

Sommer, Strand und Meer

Wir fahren dieses Jahr, auf Wunsch aller Familienmitglieder, ans Meer zum baden und relaxen. Genaugenommen geht es in den Indischen Ozean, wo das Meer türkisblau leuchtet und wir von jeder Menge Palmen und weißen Sandstränden umgeben sind.

Das war auch einer der Gründe, warum ich diese Tunika angeschlagen habe. Ich sehe mich damit schon an der Poolbar sitzen und einen leckeren Cocktail schlürfen. Falls ich mit dem Oberteil ins Meer falle, wird man mich wahrscheinlich nicht gleich finden (vor lauter Türkis)….aber ich kann ja schwimmen…

image

Bis jetzt bin ich einigermaßen zufrieden mit dem vorläufigen Ergebnis. Allerdings hätte ich das Muster komplett mit den dickeren Nadeln stricken sollen, es hat sich etwas mehr zusammengezogen als gedacht. Ist jetzt keine Katastrophe und ribbeln wollte ich das nun wirklich nicht! Und etwas spannen wird das schön beheben (immer positiv denken…)

image

Der Ausschnitt ist so wie ich ihn haben wollte. Tanz mal freudig ums Feuer herum und vollführe einen Hexentanz :mrgreen:

Jetzt sind nur noch 1 1/2 Ärmeln zu bewältigen. Mit diesen unelastischen Garn ist Intarsienmuster eher eine Qual und ich versuche es einigermaßen gleichmäßig hinzubekommen. Super schön wird’s nicht, aber was soll’s!

image

Wenn ich mich strickmäßig über etwas ärgere, dann führt das immer zu seltsamen Selbstgesprächen. „Na, das ist aber häßlich!“ „Auch wurscht, sieht eh keiner….“ „Das will mich nicht!“ und so fort (mit Stirnrunzeln werde ich betrachtet und gefragt „Hast du was zu mir gesagt?“ Nö, ich führe die Gespräche mit Wolle und Stricknadel)
Das selbe in Grün, wenn ich Berechnungen anstelle. Wir Stricker sind schon ein lustiges Volk, nicht?

Strickt ihr auch luftiges und leichtes für euren Strandurlaub und läßt ihr euch gerne von den Urlaubszielen inspirieren?

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

11 Kommentare »

Asien zum Mitnehmen

1. Lasse nie ein Strickmagazin herum liegen, wenn die Mama da ist! Den die findet garantiert ein Model, das sie dann verträumt lächelnd, mit leicht geneigten Kopf anhimmelt und bewundert.
Was unweigerlich zu meiner Frage führt, ob ich es ihr stricken soll. Was frage ich eigentlich?

image

Das Objekt der Begierde ist eine schlichte, aber elegante Jacke mit Ärmelrüschen und Taschen, die zweifarbig in Norwegertechnik gestrickt werden. Was stricktechnisch auch das einzig interessante an der Jacke ist.

2. Da die Jacke genau wie im Heft aussehen soll, habe ich das Originalgarn bestellt. Ein gute Ausrede, mal wieder Wolle zu kaufen hehe aber das neuste Garn von Lang hat mich ja ohnehin brennend interessiert.
70% Seide und 30% Yak vereinen sich in einen Ganzjahresgarn namens Asia. Ich finde diese Mischung höchst interessant. Und bin nicht enttäuscht.

image

Glänzend und doch weich wie Kaschmir. Frisch verstrickt ist der hohe Seidenanteil optisch sehr präsent, nach dem waschen blüht die Wolle ungemein auf und die Yak-Fasern nehmen ihre Vorherrschaft ein. Wird richtig flauschig!

image

Verstrickt habe ich die Asia mit 3,5mm Nadeln und bin auf eine Maschenprobe von 26M/34R gekommen, die sich nach dem Waschen nur in der Länge minimal verändert hat. Was durch den Seidenanteil zu erwarten war.
Die Anleitung sagt 24M pro 10cm, was mir eindeutig zu locker wäre. 26-28 Maschen finde ich gerade richtig für das feine Garn (und ich mußte schon wieder mal rechnen örks)
Und die kleinen Bettina wird sich wohl einen großen Vorrat von der Asia zulegen (falls ich noch irgendwo Platz finde…muß halt wer ausziehen….schups….)

3. Da meine Mutter die Jacke zu keinen bestimmten Termin braucht, würde dieses Projekt zum Mitnahmegestricksel degradiert. Denn das ist sooooooooooooo unfassbar langweilig! 270 und irgendwas nur rechte und linke Maschen mit dünner Wolle, wo optisch nix weiter geht. Zum davon laufen!

image

Wurde kurzerhand in einen Projektbeutel gesperrt und wird nur unterwegs daran gearbeitet. Aber sowas kann Frau ja immer gebrauchen. Letztens wurde ich auf der Parkbank vor unserer Weidenkoppel strickend gesichtet. Pfuh, war ich danach tiefenentspannt. Grasenden Pferde und stricken! Besser als jedes Yoga :mrgreen:
Gut, die Jacke wird erst zum 90. Geburtstag meiner Mutter fertig aber was soll’s. (Ich höre gerade das empörte Stöhnen meiner lieben Maman 😀 )

Und ich wünsch euch noch ein erholsames Wochenende!
Gehabt euch wohl
Eure Bettina

3 Kommentare »

Etwas Altes und etwas Neues

Hilfe! Ich habe anscheinend eine Schreibblockade 🙄
Jetzt sitze ich schon eine halbe Stunde vor dem Bildschirm und mir fällt kein passender Satz ein.

Fünf Minuten später….

Zehn Minuten später…..

Also! Das Alte ist der vor einer gefühlten Ewigkeit begonnene Pullover von Fadenstille. ( Dabei ist 12. März noch gar nicht so lange her. Kommt mir irgendwie wie 10 Jahre vor!)
Viel ist es noch nicht. Komme irgendwie nicht weiter. Pullover-Strickblockade? Ich sollte mich wohl entblockieren, oder so.
Aber der Mensch bzw. die Bettina freut sich auch über wenig 😉

image

Liegt aber nicht an der Anleitung, den die ist toll geschrieben und das Muster ist sehr eingängig und geht gut von den Nadeln.
Woran es wohl liegt? Man weiß es nicht genau….aber wird schon werden 🙂
Ich muß an dieser Stelle meine volle Bewunderung für Anett aussprechen. Sie ist so unglaublich kreativ und stellt uns ihre tollen Anleitungen kostenfrei zur Verfügung. Und das finde ich SPITZE!
Aber, liebe Anett, ich würde durchaus ein paar Euros in deine Werke investieren. Nur mal so am Rande..

Das Neue ist diese kreischtürkise Tunika, deren Maschenprobe ich euch ja schon gezeigt habe. Das mußte einfach sein, eine unsichtbare Kraft hat mich dazu regelrecht gezwungen! Böse Superkraft! Böse Stricksuperkraft!

image

Das Muster ist von dieser grottenschlechten Jacke aus der Voque Knitting Spring/Summer 2015 geklaut. Den das ist auch schon das einzig schöne an dieser Greueltat. Wer hat das nur verbrochen? Sitzt schlecht, der Schnitt ist mies und die Anleitung zum vergessen.
Mir aber wurscht, den wie ich dieses wunderschöne, griechisch anmutende Muster sah, poppte sofort eine Tunika in Türkis und Weiß in meinen Kopf. Es mußte allerdings so ein richtig intensives Türkis sein. Lustigerweise fand ich das passende Garn bei Ice Yarns und was soll ich sagen, ich mag es! Bambus mit Baumwolle und Dralon. Sehr weich und strickt sich angenehm und das Maschenbild wird sehr schön. Und es ist angenehm dünn. War echt überrascht!

image

Der Rest ist Berechnung und Überlegungen, wie ich eine schöne A-Form bekomme. Den unteren Teil verjünge ich mit unterschiedlichen Nadelstärken. Begonnen habe ich mit 4mm und bin jetzt auf 3,5 mm umgestiegen. Nach Abschluß des Musters werde ich die Reduzierung der  erforderliche Maschenanzahl mittels seitliche Abnahmen und Brustabnähern bewerkstelligen. Unten schön weit und flatterig, oben hübsch anliegend. Damit es auch eine gute Figur macht.
Der Ausschnitt bekommt einen Schlitz und wird dann umhäkelt und mit Kordeln versehen.

Na, ist jetzt doch noch ein halbwegs anständiger Eintrag geworden 😆 Wer hätte das gedacht…

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

3 Kommentare »

Kaschmir und ein bissl Bling Bling

Es ist eigentlich ein Wunder, dass dieser Pulli fertig geworden ist. Irgendeine böse Kraft hat mich mit Arbeit zugeschüttet. Ich gehe in Pension! So! Oder steige einfach aus und ziehe mich mit Wolle und Stricknadel auf eine einsame Insel zurück.

image

Aber alles hat sein Ende und so wird auch die Arbeit weniger und ein federleichter Kuschelpullover durfte meine Nadeln verlassen.

image

Wiegt gerade mal 150 Gramm und ist einfach traumhaft weich. Einmal bin ich darauf eingeschlafen, wie auf Wolken bin ich gelegen….bis ich mir ne Stricknadel in die Schulter gerammt habe! Aus der Traum vom Himmelsbett!

Die Anleitung ist aus der Twist Collective Spring/Summer 2014 und hat mich nicht so ganz überzeugt. Wie gewohnt gut geschrieben, aber ich mußte hier und da eine Kleinigkeit verbessern.

Beim Auschnitt wurde keine Randmasche mitberechnet und etwas Abstand zum Muster sollte schon sein. Sonst sticht man bei der Ausschnittblende ins Muster und das wird sehr unsauber. Aber sowas läßt sich ja leicht beheben.
Die top-down Ärmel mit verkürzten Reihen sind hier Quatsch.
So wie in der Anleitung wird das nix. Viel zu flach und würde unten Falten schlagen. Ich habe einige mehr von den verkürzten Reihen hinzugefügt um eine schöne und runde Armkugel zu erhalten.
Und warum zwei zusätzliche Maschenmarkierer gesetzt werden, ist mir immer noch ein Rätsel. 🙄
Solche Dinge sollten bei einer professionellen und teuren Anleitung nicht vorkommen.

image

Ansonsten ein wirklich süßes und bequemes Modell. Ich habe nur noch etwas Länge hinzugefügt und das Muster verlängert, damit ich den Anfang nicht mitten am Busen sitzen habe! Hihi. Sollte schon unter der Brust beginnen, sonst sieht es ja wie notgelandet aus! :mrgreen:
Die Kraus rechts Blende habe durch ein einfaches Perlmuster ersetzt, so finde ich es harmonischer.

image

Ach ja, die glitzernden Swarowski Steinchen mussten natürlich sein. Haben sich doch schon länger in meinen Perlen-Vorrat geschlummert um dann eine schöne Symbiose mit feinsten Kaschmir einzugehen.

Man möge mir verzeihen, dass ich Moment etwas still bin und auch kaum zum kommentieren oder antworten komme. Aber ich lese mit……

Model Infos:

Anleitung: Ivyle von Quenna Lee
Garn: Hedghoge Fibres Pure Cashmere Lace in Whisper
Verbrauch: 145 Gramm (ca. 1160m) für Gr. 36,5 inch
Nadelstärke: 3,5 mm
Schwierigkeitsgrad: mittel (ihr solltet vielleicht mit dieser speziellen Ärmelkonstruktion vertraut sein, sonst wird es unter Umständen verwirrend)
Perlen: Swarowski Doppelkegel 4mm in Pink

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

5 Kommentare »