Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Sommer, Strand und Meer

- 23. April 2015

Wir fahren dieses Jahr, auf Wunsch aller Familienmitglieder, ans Meer zum baden und relaxen. Genaugenommen geht es in den Indischen Ozean, wo das Meer türkisblau leuchtet und wir von jeder Menge Palmen und weißen Sandstränden umgeben sind.

Das war auch einer der Gründe, warum ich diese Tunika angeschlagen habe. Ich sehe mich damit schon an der Poolbar sitzen und einen leckeren Cocktail schlürfen. Falls ich mit dem Oberteil ins Meer falle, wird man mich wahrscheinlich nicht gleich finden (vor lauter Türkis)….aber ich kann ja schwimmen…

image

Bis jetzt bin ich einigermaßen zufrieden mit dem vorläufigen Ergebnis. Allerdings hätte ich das Muster komplett mit den dickeren Nadeln stricken sollen, es hat sich etwas mehr zusammengezogen als gedacht. Ist jetzt keine Katastrophe und ribbeln wollte ich das nun wirklich nicht! Und etwas spannen wird das schön beheben (immer positiv denken…)

image

Der Ausschnitt ist so wie ich ihn haben wollte. Tanz mal freudig ums Feuer herum und vollführe einen Hexentanz :mrgreen:

Jetzt sind nur noch 1 1/2 Ärmeln zu bewältigen. Mit diesen unelastischen Garn ist Intarsienmuster eher eine Qual und ich versuche es einigermaßen gleichmäßig hinzubekommen. Super schön wird’s nicht, aber was soll’s!

image

Wenn ich mich strickmäßig über etwas ärgere, dann führt das immer zu seltsamen Selbstgesprächen. „Na, das ist aber häßlich!“ „Auch wurscht, sieht eh keiner….“ „Das will mich nicht!“ und so fort (mit Stirnrunzeln werde ich betrachtet und gefragt „Hast du was zu mir gesagt?“ Nö, ich führe die Gespräche mit Wolle und Stricknadel)
Das selbe in Grün, wenn ich Berechnungen anstelle. Wir Stricker sind schon ein lustiges Volk, nicht?

Strickt ihr auch luftiges und leichtes für euren Strandurlaub und läßt ihr euch gerne von den Urlaubszielen inspirieren?

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

11 responses to “Sommer, Strand und Meer

  1. Liebe Bettina, sie sieht toll aus, deine Tunika! Und das auch ohne Ärmel (ich dachte erst, sie bleibt so :-)) Farben und Muster erinnern mich sehr an Griechenland!
    Liebe Grüße von
    Anke

    • Liebe Anke,
      danke dir:-)
      Ja, du hast recht. Die Tunika würde auch ohne Ärmel gut aussehen. Und mich hat das Muster auch gleich ans alte Griechenland erinnert. Ich liebe ja Griechenland, viele schöne Jugenderinnerungen und erste Liebe;-) Aber im Moment möchte ich es nicht so gerne bereisen.
      LG Bettina

  2. Tyche sagt:

    Liebe Bettina,
    mir gefällt die Tunika auch sehr gut, Du wirst an der Strandbar damit toll aussehen!
    Ich fertige mir speziell für den Urlaub keine Kleidungsstücke mehr an, sondern lasse mich von den Urlaubseindrücken inspirieren und stricke ( oder häkle oder nähe) nach der Rückkehr, vielleicht aus mitgebrachtem Material und als beständige Urlaubserinnerung.
    Nach meinen Erfahrungen in Indien rate ich Dir, nur wenig gute Kleidung mitzunehmen und diese keinesfalls vor Ort – wo auch immer Euer Urlaub am Indischen Ozean stattfindet – in die Wäscherei zu geben! Selbst im weltberühmten Hotel “ Gate to India“ in Mumbai bekamen wir die seidenen Oberhemden meines Mannes in Fetzen zurück, der etwa 4x so hohe Preis wie bei uns für die Wäsche wurde trotzdem berechnet.
    Nach unserer 1. Reise war ich schlauer, habe nur Kleidung mitgenommen, die ich nach dem Urlaub dort zurücklassen konnte, (schafft im Koffer Platz für Mitbringsel) und sehr wenig „Feines“ zum Ausgehen. Man kann sich am Urlaubsort auch noch etwas regionaltypische Kleidung kaufen, das erhöht den Hauch der Exotik und freut die kleinen Händler. Zuhause, in unserem mitteleuropäischen Licht, denkt man dann sowieso: Wie konnte ich das tragen…
    Ich wünsche Dir und der Familie weiter viel Vorfreude auf den Urlaub
    Tyche

    • Danke schön 🙂
      Wir fliegen auf die Seychellen, das ist eher näher von Afrika 😀
      Aber danke für den Tip was Indien angeht, den das steht neben Australien, Vietnam und Teile von Südamerika auf unsere Fernreise- Wunschliste!
      Mein Bruder war vor drei Jahren im Norden von Indien und hat sich dort tolle Hemden und Hosen schneidern lassen, das war extrem billig. Und sind tolle Teile. Auch viele schöne Schals und Tücher hat er mitgebracht. Die kann man ja getrost auch hier tragen 🙂
      LG Bettina

  3. fritzicreativ sagt:

    Wunderschön türkis und fein gestrickt mal wieder, liebe Bettina! Ich dachte auch, sie bleibt ohne Ärmel. Wird Dir das nicht zu warm werden dort…?

    Herzlichst Bine

    • Danke dir, liebe Bine!
      Hoffe nicht, dass es zu warm wird;-) Die Ärmeln bekommen nur Ellbogenlänge und sind sehr weit (Glockenärmel) Das ist dann eh luftig und mir wird auch nicht so schnell heiß (Frostknödel gggg)
      LG Bettina

  4. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    ich habe auch gedacht, Deine Tunika sei fertig. Ärmellos gefällt sie mir schon super! Die Farben erinnern an Sonne und Meer. An der Poolbar wirst Du der Hingucker sein! Also ich finde, Du hast das Teil tadellos gestrickt. Deine Frage, ob wir uns auch von unseren Urlaubszielen inspirieren lassen, möchte ich nicht beantworten, sonst werde ich wieder sauer. Dreimal habe ich schon geribbelt 😦 Ich bin aber tapfer und schreibe demnächst einen Beitrag dazu. Dir erst einmal viel Erfolg bei den Ärmeln. Ich bin ganz sicher, dass es wieder ein ganz zauberhaftes Projekt wird.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    • Liebe Anneli,
      danke schön!
      Hihi, ich möchte euch eh ein, sagen wir ein Rezept zu der Tunika aufschreiben. Da gibt es dann eine Option zu ärmellos 😉 Habe ich auch schon eine Idee. Mir stehen leider solche ärmellose Oberteile nicht besonders (Scheinbar zu breite Schultern und zu viel Busen …) Entweder nur Träger oder kleine Ärmel.

      Ohje, das hört sich ja furchtbar an! Aber wie ich dich kenne, meisterst du die Probleme schon! Viel Erfolg!
      LG Bettina

  5. karin f. sagt:

    Liebe Bettina, ich bin sprachlos ob der Strickgeschwindigkeit und dem sauberen Gestrick. Aber ich kann verstehen- so als Vorfreudeprojekt braucht Frau ein chickes neues Teil. Diese Tunika ist wirklich sehr schön – dein Modell mit diesem Muster aus der Vogue ist sehr viel schöner (Duck mich) als diese Sackjoppe in derVogue.
    Ich verfalle immer kurz vor Urlaubsbeginn in einen Nähwahn, so als ob ich nicht schon vor Wochen gewusst hätte, was unbedingt in den Koffer soll. Gestrickt wird nach dem Urlaub -sozusagen als Inspiration des Fremden, Fernen. Das Entwerfen im Geiste bereitet mir dann meist schon während des Urlaubs Freude, und konkretisiert sich recht schnell. Ich fotografiere vieles um mich herum und zeichne oder male dann schon mal im Urlaub meinen „stricktraum“. Aber die liebe Zeit…. all das zu realisieren. Ich glaube das werde ich erst im Ruhestand abarbeiten können-und das dauert noch. Liebe Grüsse Karin

  6. Ingrid sagt:

    Wunderschöne Tunika. Für den Urlaub braucht sie ja eigentlich keine Ärmel (sonst schwitzt du nur). Da kann man ja ganz neidisch werden bei deinen Urlaubsplänen.

  7. Maiali sagt:

    ja…hatte auch gleich an griechenland…kreta…gedacht.
    ich versuche seit einem jahr die „Leafy Glen Shell“ zu stricken. ;o)
    lg Nicole

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: