Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Fürs Schwesterherz

- 11. Juni 2015

Es wird endlich mal Zeit eine Jacke für meine Schwester zu stricken. Ein Paar Tücher hat sie ja schon von mir geschenkt bekommen, die sie auch wirklich gerne trägt. Da schlägt das Strickerherz natürlich gleich etwas schneller (vor Stolz…)
Zu ihren letzten Geburtstag habe ich ihr einen Gutschein für ein selbstgestricktes Oberteil überreicht. Nur was soll es den werden? Eine Jacke, bitteschön. Wie soll sie den aussehen?
Nicht zu kurz, eher eine Longjacke (na, Dankeschön!), aus dünner Wolle (na, herzlichen Dank!) und möglichst ohne Muster, am besten glatt rechts (na, ganz vielen herzlichen DANK!).
Aber was tut man nicht alles für die Verwandtschaft :mrgreen:

Modell war schnell gefunden. Eine kleine Vorauswahl hatte ich schon getroffen, halt Modelle die gut zu ihrer Figur passen und auch ihren Geschmack treffen. Was, nebenbei bemerkt, nicht gaaaanz so einfach war…lockerer Schnitt und A-Form (Ich sehe mich schon 10 Jahre daran stricken örks)
Nur welche Farbe? (Bitte jetzt nicht „SCHWARZ“ sagen!) Grün wäre schön (gottseidank!) oder doch vielleicht Orange? Nein, so ein helles Moosgrün. Oder doch Orange? Vielleicht schaffen wir die Farbentscheidung bis zu ihren nächsten Geburtstag?

image

Es ist dann eine Merino in Grün von Rosy Green Wool geworden. Cheeky Merino Joy in Moos. Biologisch, tierfreundlich, sehr weich und toll zu verstricken. Keine Gummi-Merino, erinnert mich eher an Wollmeisen. Trocken im Griff, angenehm elastisch und sehr formstabil. Und man strickt mit guten Gewissen 🙂

image

Für die Jacke „Isabel“ mußte ich erstmal an die 400 Maschen (die Designerin tickt wohl nicht ganz richtig!) anschlagen (ich hab’s sogar zweimal gemacht, da mir beim ersten Mal der Faden ausgegangen ist….ich wollt es bis zum Schluß nicht glauben….10 Maschen sind sich nicht mehr ausgegangen, echt blöd!)
Jetzt zieht es sich so dahin, ich stricke dazwischen noch an einen Teststrick für Jutta, bilde mir ein, dass das alles locker bis zum Urlaub fertig bekomme, Selbstbetrug nennt man das wohl, aber immer positiv denken 🙄 Nein, eher mit den Augen rollen, still und heimlich den Kopf schütteln, das wird nie und nimmer alles in 3 Wochen fertig! Oder doch? Neeeee……

Mir war übrigens am Wochenende beim verstricken der Wolle, gar nicht heiß. Jetzt ist es ja wieder etwas kühler geworden, mal schauen wie ich mich bei 35 Grad anstelle. Soll ja bald soweit sein….ich habe auch schon mal überlegt, ob ich im Wasser sitzend stricken könnte 🙄 aber das scheint mir doch etwas kontraproduktiv zu sein…..

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

2 responses to “Fürs Schwesterherz

  1. streepie sagt:

    Die Füsse ins Planschbecken zu hängen reicht schon zur Abkühlung!

    Eine schöne Jacke hat sich deine Schwester ausgesucht!

  2. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    … dünne Wolle, glatt rechts, lange Jacke, 400 Maschen …. Hut ab, kann ich nur sagen. Ja, Du hast wirklich mit der Farbe Glück gehabt. Die Entscheidung hätte auch „schwarz“ heißen können. Na ja, Du bist ja schon ein gutes Stück vorangekommen und ich bin sicher, dass Du wieder schnell mit dem Projekt fertig bist.
    Ich denke auch, dass es reicht, die Füße ins kühle Nass zu stecken 🙂
    Liebe Grüße,
    Anneli

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: