Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Ein leises Dankeschön

- 29. Juli 2015

Ich möchte mich, auch in Namen unsere Familie, für die netten und tröstenden Worte herzlich bedanken.

Es ist schwer ohne meine Mutter, noch kann ich es nicht wirklich begreifen. Sie fehlt, ihr Lachen, ihr Optimismus und ihre Lebenslust.
Die Trauer wird noch lange dauern, bis nur mehr die positive Erinnerung in uns weiter lebt.

Mir ist auch mein Strick-Mojo abhanden gekommen. Irgendwie habe ich in dem Moment ihres Gehens die Stricknadeln fallen lassen. Vielleicht auch, weil das letzte fertige Strickstück für sie bestimmt war.

Jetzt ist wirklich der Zeitpunkt gekommen, wo ich meiner Mama Hortensien ans Grab stellen werde. Das war immer ihr Wunsch, mehr im Scherz gesagt, aber es hat sich tief in mein Gedächnis gebrannt. Jetzt kommt mir das irgendwie unwirklich vor.
Die Kränze und das Sarggesteck waren geschmückt mit weißen Hortensien und zart lila Rosen. Das hätte ihr gefallen.

Jetzt muß das Leben weiter gehen, ohne diesen wichtigen und wertvollen Menschen. Aber es wird!

Eure Bettina

Advertisements

10 responses to “Ein leises Dankeschön

  1. haferhexe sagt:

    Ich drücke dich – unbekannter Weise und aus der Ferne.

  2. streepie sagt:

    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft, und nimm dir die Zeit, die brauchst – zu Heilen und in Erinnerungen schwelgen.

    LG
    Connie

  3. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    Du hast mein ganzes Mitgefühl. Ich drücke Dich auch.
    Liebe Grüße,
    Anneli

  4. Crafting Mom sagt:

    Liebe Bettina!

    Wenn man einem Menschen so nahe gestanden hat, dann fällt der Abschied sehr schwer. Es dauert lange, bis der Schmerz überwunden ist und er wird wohl nie ganz verschwinden. Aber es kommt die Zeit, da lässt er nach und dann bist du einfach nur mehr dankbar für all die schönen Momente, die ihr gemeinsam erleben durftet.

    Ich wünsche euch noch viel Kraft. Fühl dich gedrückt.

    LG Sandy

  5. lottapauline sagt:

    Liebe Bettina, ich wünsche dir viel Kraft. Du wirst deinen Weg meistern! Und es wird eine Zeit kommen, wo du die wunderbaren Momente mit ihr nochmal revue passieren lassen kannst, ohne traurig zu sein. Dein Herz wird wieder warm werden, wenn du an sie denkst. Es braucht nur ein wenig Zeit. Ich drücke dich auch – unbekannter weise.
    Tanja

  6. Ina sagt:

    Liebe Bettina,

    fühl dich unbekannterweise umarmt! Irgendwann wird auch die Trauer leiser, wenn sie auch nie ganz verschwindet.
    Das Strickmojo ist in deinem Fall da ganz eng mit verbunden. Irgendwann magst du wieder was stricken. Irgendwann machst du es wieder mit einem Lächeln, weil du dich an das fröhliche Fotoshooting für dein letztes Werk erinnerst. Aber bis dahin braucht alles andere seine Zeit.

    Alles Gute für dich und deine Familie

    Ingrid und Ina

  7. Elvira sagt:

    Liebe Bettina,
    ich lese sonst nur still mit, aber ich schätze dich und deinen Blog sehr. Jetzt sitze ich hier mit Tränen in den Augen. Auch ich möchte dir unbekannterweise eine Umarmung und viel Kraft schicken. Für mehr fehlen mir irgendwie die Worte…

    Alles Liebe an dich und deine Familie,
    Elvira

  8. Kerstin sagt:

    Liebe Bettina,
    ähnlich hatte ich damals einen Pullover auf der Nadel, das Geburtstagsgeschenk für meinen Vati, der an meinem Geburtstag ganz leise von uns ging. Ich habe mich nicht trennen können, vom Geschenk. Habe eine hübsche Schachtel gekauft, diese steht samt unvollendetem Pullover und der Nadel im Kleiderschrank und erinnert mich an die gemeinsame Zeit.
    Es heißt die Zeit heilt die Wunden. Nehmt euch bitte die Zeit. Und irgendwann werdet ihr fast merken wie die Mutti mit ernster Miene neben euch steht und sagt „Kinder, meine lieben Kinder, was tut ihr denn. Ihr sollt Leben, lachen…“
    Deine Mutti würde sich das für dich und deine Lieben genauso wünschen!
    Alles Liebe,
    Kerstin

  9. conny sagt:

    Liebe Bettina,
    ja das Leben wird weitergehen, aber anders als bisher.
    Dies kann ich Dir aus eigener Erfahrung mitteilen. Was mir sehr geholfen hat war die Teilnahme an einem Seminar bei Fritz Roth. http://www.puetz-roth.de/ evtl. findest Du da auch Hilfe und Trost. Ich wünsche es Dir sehr.
    Irgendwann wirst Du auch wieder Freude am Stricken haben, alles hat seine Zeit.
    Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute für die nun folgende schwere Zeit.
    Alles Liebe
    conny

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: