Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Slow Knitting

- 14. Februar 2016

Im Gegensatz zum „Fast Knitting“, jene Pullis oder Jacken, die in 1-2 Wochen gestrickt sind. Macht Spaß, keine Frage, aber in der letzen Zeit zieht es mich doch mehr zu den aufwendigen Modellen, die einfach ihre Zeit brauchen. Zumindestens wünsche ich mir für dieses Jahr, mehr von diesen Zeitfressern zu stricken.

image

So, da hätten wir mal ein Rückenteil, zwei Ärmel und einen Zopf! Dieser Zopf hat mich meinen letzen Nerv gekostet, weil der nicht länger werden wollte!

image

Fehlt nur noch ein Vorderteil, das schon begonnen wurde, das Bündchen und der Rollkragen. Und sehr viele Fäden wünschen sich, vernäht zu werden (das macht gute Laune….) Ist ein langsamer Prozess, aber muß ja nicht immer alles instant sein.

Warum ich heute so gar kein scharfes Bild knipsen konnte, weiß der Himmel, aber man sieht ja so ungefähr wie der Pullover aussehen sollte (will)…..

Happy Valentine!
Eure Bettina

Advertisements

4 responses to “Slow Knitting

  1. Liebe Bettina (mit tt, sehr sympathisch)!
    Hah, ich brauche ja schon für die „jene Pullis und Jacken“ ewig 🙂 Gegen mich, bist Du eine Turbostrickerin.
    Ein schönes Restwochenende wünscht
    Tine

  2. tyche sagt:

    Liebe Bettina,
    ich bevorzuge auch die aufwendigen Strickteile, die nicht nebenbei vor dem Fernseher fabriziert werden können. Unsere Schränke sind doch voll – wir suchen eher die Herausforderung einer anspruchsvollen Handarbeit.
    Der vorgestellte Pullover ist ein hervorragendes Beispiel, ich glaube, die Farben sind auf das Pferd abgestimmt…. mit welchem Du den Pulli ausführen möchtest. Sieht schön und schön anspruchsvoll aus, die Fäden vernähen wir doch gerne!
    Ich wünsche Dir noch viel Zeit und Geduld für dieses Strickteil, und bitte um ein Foto zu Pferd damit.
    Liebe Grüße
    Tyche

  3. karin f. sagt:

    Wow, wow, wow. Liebe zwitscherhexe, dieser pulli ist ein eye-catcher, bevor er schon fertig ist. Mir geht es seit einigen Jahren ebenfalls so, die schränke!sind voll und wir armen haben nichts anzuziehen. Nun ich habe vor jahren begonnen nur noch etwas aufwändigeres zu stricken und nähen, denn wie vorher erwähnt sind wir ja bestens augestattet und suchen eher die herausforderung. Daher entwerfe ich fast alle modelle selbst, was acuh zeit benötigt, aber die schränke nicht zu schnell füllt und die frau tochter nicht mit ‚gabelstaplerarmen‘ vor meinem schrank stehen lässt mit einem augenaufschlag zu meinen: och mama deine figur ist doch toll, brauchst nicht abnehmen, kannst dir ja einen neuen pulli stricken , und dein teil bleibt doch in der familie…..liebe grüsse karin f.

  4. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    Du weißt ja, dass ich den Pulli einfach genial finde. Man sieht ihm an, dass er aufwendig zu stricken ist. Schon jetzt ist der Pullover ein Hingucker!
    Schöne Idee von Dir, „Zeitfresser“ stricken zu wollen? Ich werde in diesem Jahr vermehrt Pullover aus dünnen Garnen nadeln. Das hat einen ähnlichen Effekt 😉 Wir wollen doch nicht in Produktion gehen. Außerdem ist es ja nicht so, dass wir keine Pullover im Schrank hätten 😉 Ich freue mich schon auf das fertige Projekt!
    Liebe Grüße
    Anneli

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: