Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Aus der Mottenkiste

- 11. August 2016

Hoffentlich ohne Mottenlöcher…..
Sie müssen weg, die WIPs und UFOs, die verschollenen Teile und Strickkistenblockierer (bevor noch wirklich die Motten zuschlagen und sich satt fressen)

Den Anfang machte ja schon der Chic-Brit-Pulli und jetzt muß eine Jacke, die vor gut zwei Jahren angeschlagen wurde, daran glauben.
Es ist die Jacke Dilys aus der Rowan Tweed Collection.

image

Ein Rückenteil, ein Vorderteil und ein halber schlummerten seelig seit Monaten in ihrer Behausung. Die Teile betrachtend, fragte ich mich warum ich den Cardi nie fertig gestrickt hatte. Der Ausschnitt des Vorderteils sah komisch aus, ich erinnerte mich daran hier mit verkürzten Reihen gearbeitet zu haben, was mir aber nicht wirklich gefiel. In der Anleitung wird nur schnöde abgekettet.

image

Hmmm, mal einen Ärmel anschlagen, damit ich wieder in den Fluß mit dem Muster komme (sonst kenn ich mich ja gar nicht mehr aus…)
JETZT weiß ich wieder warum das Projekt so sang und klanglos im Korb verschwunden ist!
Die Anleitung ist, mit Verlaub gesagt, ein Schaß!
Fängt ja gut an….ich hab da anscheinend großes Perlmuster gestrickt statt dem normalen….und eigentlich hätte das Bündchen am Ärmel breiter gehört….ich steh mit diesen Pattern eindeutig auf Kriegsfuß!

Endlich geschafft, der Ärmel ist fertig. Irgendwas mit dem Armauschnitt ist anders (?!?!?) Rückenteil kontrollieren….ahja, da haben wir ja den Übeltäter….da muß ich Hin-und Rückreihen abnehmen…hab ich brav beim Ärmel gemacht (nachdem ich eine Ewigkeit gebraucht habe, diese Anweisung zu entschlüsseln) beim Rückenteil nicht! Ribbel, ribbel, ribbel….jetzt stimmt es *Hurra*

Jetzt zum Vorderteil….häh? Was? Wie? Mir stehen bereits die Haare zu Berge und ich sehe aus wie Albert Einstein der in die Steckdose gegriffen hat. Ribbel, ribbel, ribbel….jetzt endlich ist der Ausschnitt aufgegangen. (Ohne verkürzte Reihen, so wie in der Anleitung vorgegeben)

Oh nein, ich habe den linken mit rechten Vorderteil verwechselt! Jetzt ist die Taillierung vorne in der Mitte, wo sie beileibe nicht hingehört! Man darf sich mir inzwischen ohne Gefahr nicht nähern, niemand will mit einen Hai in der Badewanne liegen. Um mir herum herrscht das blanke Chaos. Ribbel, ribbel, ribbel….endlich geschafft! Sieht gut aus, stillgelegte Maschezahlen stimmen und ich kann den zweiten Ärmel anschlagen.

image

Ich bin geschafft, von den zwei Folgen „Quantico“, die im Fernsehen liefen, habe ich nichts, aber auch gar nichts mitbekommen. Wiederholung aufnehmen und nochmals ansehen. Diesmal ohne verqueren Projekt…..

image

Jetzt liegt alles geordnete im Korb und wird hoffentlich bald ein tragbares Jäckchen.

image

Bei der Rundpasse werd ich mal höllisch aufpassen, sonst bekomme ich noch einen Nervenzusammenbruch!

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

5 responses to “Aus der Mottenkiste

  1. Lusyl sagt:

    Ach ich kenne das nur zu gut! Und dabei ist Stricken so entspannend *grins*. Aber bleib dran, das Ergebnis wird toll!

    LG

    Sylvia

  2. Leni Gugl sagt:

    Liebe Bettina,
    willkommen im Club. Diese englischen Anleitungen sind auf deutsch der totale Wahnsinn. Es wäre für diese Firmen sicher von Vorteil, wenn sie die englischen Anleitungen von einer deutschen – der englischen Sprache mächtig – Strickerin übersetzen ließen. Man muss immer brav Zeile für Zeile lesen und am besten die Arbeit von Anfang bis zum Schluss in einem durchstricken. Ich stricke da immer nach Gefühl und habt mich gern.
    Trotzdem wird die Jacke sicher schön. Ich freu mich schon auf die fertigen Fotos und wünsche dir noch viel Spaß und wenig Ribbelei! Ich stell mich dich nur mit der Taillierung in Bauchhöhe vor.
    LG von Leni aus Innsbruck

  3. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    da sind nicht die Motten drin, sondern der Wurm! Aber ich weiß ja, dass Du die Sache zu einem glücklichen Ende bringen wirst und uns trotz der verkorksten Strickanleitung und diversen Ribbelaktionen ein zauberhaftes Jäckchen präsentieren wirst. Denn schön ist das Modell ohne Zweifel. Die Passe ist bestimmt eine Herausforderung! Die Farben, die Du Dir ausgesucht hast, sind ein Traum. Ich freue mich jetzt schon auf das fertige Projekt und wünsche Dir gutes Gelingen!
    Liebe Grüße
    Anneli

  4. Ingrid sagt:

    Das bisher Gestrickte sieht aber ganz gut aus, das wird ein gutes Ende finden. Wenn ich etwas gegenüber der Anleitung ändere, notiere ich mir das auf dieser – nur nach so langer Zeit weiß ich dann mit den Notizen nicht mehr wirklich etwas anzufangen.
    LG
    Ingrid

  5. Es wäre zu schade, wenn diese wunderbare Jacke nicht fertig werden würde!
    Viel Erfolg und Durchhaltevermögen wünscht dir
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: