Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Kreuz und Quer

- 30. August 2016

Kunterbunt geht es zu im heimischen Strickkorb. Mal wird hier gestrickt, dann wieder dort, wie es mich gerade freut.

image

Die Jacke aus der Mottenkiste liegt schon in der Zielgeraden.

image

Nur noch ein paar Reihen Passenmuster, dann die Blenden flott angestrickt und fertig ist ein gemütliches Herbstjackerl.

Das Muster ist einfach zu merken, zum Glück, den in den meisten Reihen wird mit drei Farben gestrickt und das ist mühsam und verlangsamt den Fortschritt um einiges.

image

image

Neu angeschlagen eine dicke Jacke im Chanelstil. Diese Wolle habe ich tief aus meinen Vorrat ausgegraben. Gedifra gibt es schon lange nicht mehr, die Modelle in den Heften können sich aber durchaus noch sehen lassen. So steht diese zeitlose Jacke nach wie vor auf meiner Wunschliste. Das Garn müßte schon über 10 Jahre in meinen Stash schlummern (räusper….) Das Gestrick wellt sich etwas sehr am Rand, liegt am Hebemaschenmuster, da muß ich wohl etwas tricksen bei der schmalen Blende, aber wird schon werden….

image

Sehr ungewohnt sind die Kochlöffeln in Stärke 8. Man sieht zwar schnell Ergebnisse, die dicken Nadeln gehen mir allerdings sehr auf die Hände. Meine Sehnenscheiden melden sich dann gehörig und unmissverständlich zu Wort. Daher hier mit Bedacht stricken!

Ganz neu im Stash ist die Camellana von Ruppert Garne. Reine Camel-Wolle in Creme, Caramel und Kirschrot. Extra bestellt für den Mystery-KAL von Hinterm Stein. Habe ich liebenswürdigerweise von ihr geschenkt bekommen und ich fand nix im Wolllager….naja, ich wollte wahrscheinlich gar nichts finden und mir einfach neue Wolle gönnen. Mir war so danach und die Camellana wollte ich schon längst ausprobieren.

image

Hier schon mal der Anfang des Tuches, im ersten Clue wird noch wie für ein Dreieckstuch gestrickt und dann kommen Richtungswechsel um daraus einen breiten Schal zu zaubern. Bin ich ja schon gespannt!

Das wär’s mit der derzeitigen Bestandsaufnahme, das restlose Vernichten von Strickleichen steht immer noch am Programm. Wenn Mottenkiste-Jacke fertig ist, dann muß ein Tuch mit Norwegersternen daran glauben….das soll jetzt auch endlich mal fertig werden. :mrgreen:

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

3 responses to “Kreuz und Quer

  1. Lusyl sagt:

    Tolle Teile, die oberste Jacke gefällt mir besonders gut.

    LG

    Sylvia

  2. Ingrid sagt:

    Ja, auch mir gefällt die oberste Jacke besonders gut. Da bin ich also nicht die einzige, die so viele angefangene Teile im Korb hat. Normalerweise stricke ich immer nur ein großes Teil, dann vielleicht noch ein Tuch gleichzeitig. Momentan liegen in meinem Korb 2 Jacken und ein Pullover.
    LG
    Ingrid

  3. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    ich bewundere Deine Fähigkeit, Jaquardmuster mit drei Fäden zu stricken und dabei so ein einwandfreies Maschenbild zu erzielen. Respekt! Das Jankerl wird ein Träumchen :-), aber die Chaneljacke kann sich auch sehen lassen. Gute Idee, die senkrechten Linien als Hebemasche zu stricken. Die dicken Nadeln gehen mir auch auf die Hände, aber Du hast Dir ja noch ein hauchzartes Projekt ausgesucht, bei dem Du Dich mit dünneren Nadeln entspannen kannst. Da wird es bei Dir wohl demnächst einiges zu sehen geben!
    Liebe Grüße
    Anneli

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: