Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Ich war schon wieder im Keller

- 28. Januar 2017

Mit dem kleinen Wäschekorb. Um Wolle zu holen. Weil ich von einen bestimmten Projekt schon geträumt habe. Die Jacke „Memuro“ aus der Rowan 59 ist mir nicht mehr aus dem Sinn gegangen.

image

Wunderschöne Kirschblüten ranken sich über den Rücken, die ich mittels Sticknadel auf den glatt rechts gestrickten Teil aufbringe.

image

Man könnte natürlich auch mit Intarsientechnik arbeiten, könnte man, aber nichts für mich. Große Flächen sind ja ok, aber diese feinen Linien, kleinen Farbflächen und teilweise einzelnen Maschen sticke ich lieber. Und ich sticke unglaublich gerne (leider viel zu selten), also eine ideale Kombination.

Soweit bin ich schon gekommen.

image

Der erste Vorderteil ist auch schon fast fertig gestrickt und wartet auf seine Verzierungen. Das zweite Vorderteil soll auch eine Blütenranke bekommen. Und meine Jacke bekommt lange Ärmel.
Ich verwende von Debbie Bliss die Cashmerino in einen cremigen Beige mit einem leichten Hauch von Vanillegelb. Leider wird mit diesen Garn glatt rechts nicht sehr gleichmäßig. Aber was soll’s, gleichmäßig gelingt mir nicht mit jeder Wollle (geht es euch auch so?). Bestickt wird das Ganze mit Alpaka in einem dunklen und hellen Rosa von Drops und diversen Mohairgarnen (von Rowan, Madil und Iceyarns)
Die Blüten werden mit dem Mohairgarn umstickt, was mir zuerst einiges Kopfzerbrechen bereitet hat.
In der Anleitung steht wortwörtlich „Das Muster mit Linien umsticken“ What the hell? Das kann ja alles mögliche sein, die Bilder sind auch derart schlecht, dass man überhaupt nicht sieht was und wie….Mach ich halt mein eigenes Ding!
Nach einigen Versuchen und fluchen hab ich mich jetzt für Stielstich entschieden. Ist nicht ganz einfach, das auch sauber hinzubekommen, aber es wird 🙂 (Die eine große dunkle Blüte habe ich etwas vermurkst, aber damit kann ich leben….mich wird schon nicht der Blitz vom St(r)ickgott treffen….)

image

Jaja, ich weiß. Ich habe noch einige WIP’s. Mir doch wurscht. Das macht einfach zuviel Spaß. Und die Jacke wird wahrscheinlich früher fertig als alles andere.

Der Zopfpulli wächst soooooo gaaaaanz laaaaaangsam, aber er wächst……davon mehr im nächsten Post. 🙂

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements

10 responses to “Ich war schon wieder im Keller

  1. tyche sagt:

    Liebe Bettina,
    das wird wieder ein schönes, feminines Teil, und bis zu Kirschblüte ist es bestimmt fertig!
    Die Motive würde ich im Maschenstich umsticken, oder, noch besser, in Tambour-Technik umhäkeln, besonders bei der Verwendung von flauschigem Material, denn das wird bei der Häkeltechnik nur einmal durchgezogen.
    Hoffentlich bist Du nicht entsetzt: Einen ganz ähnlichen Pulli habe ich 1986 auch schon für mich angefertigt, nur bestand da die Saumbordüre noch aus Grannies…
    Die gewählten Farben sind fein abgestimmt und gefallen mir gut.
    Ich habe auch noch einige WIP’s und sooo viele Ideen, die Prioritätenliste einzuhalten fallt schwer.
    Liebe Grüße
    Tyche

    • Liebe Tyche,
      bin doch nicht entsetzt! Ich finde dass immer super, wenn alles wieder kommt. Die Mode wiederholt sich doch immer wieder. Ich habe Anfang der 90er einen Pulli mit Rosenmotiv bestickt (den könnt ich mal herzeigen…) Das kommt anscheinend immer wieder:-)
      Danke für die Tips, Maschenstich als Umrandung habe ich probiert, hat mir nicht gefallen und irgendwie nicht g’scheit funktioniert. Was ist Tambour-Technik? Kenn ich überhaupt nicht 😀
      LG Bettina

      • tyche sagt:

        Liebe Bettina,
        Tambour-Technik geht so: Das zu umstickende Motiv sollte in einen Stickrahmen gespannt sein. Das Knäuel mit dem Arbeitsfaden liegt unter dem Strickstück. Mit einer Häkelnadel holst Du nun den Faden an der Kontur nach oben und häkelst Luftmaschen entlang der Kontur. Fadenholen, einstechen, Luftmasche, einstechen, Fadenholen, Luftmasche.
        Bestimmt findest Du im Netz eine ausführlichere Erklärung, falls meine Beschreibung nicht reicht.
        Viele indische Stickereien werden in dieser Technik angefertigt, so etwas hast Du vielleicht schon einmal gesehen.
        Bin auf Dein Ergebnis gespannt
        Tyche

  2. tyche sagt:

    Korrektur der Jahreszahl, das war 1968…, ich war noch Schülerin und konnte mir das Material kaum leisten.
    Tyche

  3. Anneli sagt:

    Liebe Bettina,
    Deine Jacke wird ja wieder ein Traum und Deine Stickerei sieht so schön aus! Stilstich oder was auch immer … ist doch egal. Das Ergebnis zählt und es gelingt Dir prima. Ich hätte auch nicht in Intarisentechnik gestrickt, sondern die Motive im Maschenstich aufgestickt. Das wird ein richtiges Frühlingsjäckchen.
    Schön hast Du Deinen Gang in den Keller beschrieben 🙂 Ich kann Dich ja so verstehen. Die WIPs werden irgendwann doch alle fertig. Bei mir kommt auch immer etwas dazwischen. Ich kenne übrigens auch Garne, die glatt rechts gestrickt nicht so gleichmäßig werden. Vielleicht glättet es sich beim Spannen noch etwas. Macht aber auch nichts. Es ist doch schließlich Handarbeit.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Stricken!
    Anneli

  4. streepie sagt:

    Du scheinst ja in unerschöpfliches Wolllager im Keller zu haben 😉

    Der Pulli ist schön frühlingshaft, um diese Jahreszeit besser als ein Zopfpullover.

    LG
    Connie

  5. BCottin sagt:

    So schön! Ich wiederum hätte die Blüten eingestrickt und nur die Stiele gestickt.

  6. karin f. sagt:

    Liebe zwitscherhexe, wieder ein neues projekt-bin ich froh hier lesen zu können! Tja es kommt immer mal wieder was dazwischen, ob geschenke für das baby der tochter von der freundin oder es soll ja spukende wollgeister geben! (Lach) diesselben lassen uns nicht ruhen bis ein gewisses projekt sofort angeschlagen und genadelt ist, uns den nötigen seelenfrieden wieder geben und den wip zurufen, dich mache ich demnächst auch fertig…… kenn ich zur genüge. Die debbie bliss entspannt sich nach dem waschen ganz gut und wirkt jedenfalls bei mir bei glatt rechts regelmässig. Jedenfalls wird deine jacke wieder ein eye-catcher!. Übrigens spukt ein rosenpulli den ich vor zig jahren einmal genadelt hatte, wieder mal durch meinen kopf…. grosse flächen stricke ich als intarsie und kleine, feine intarsien werden ebenfalls gestickt. Ich finde das sieht schöner aus. Freue mich schon auf das resultat. Liebe grüsse kaRin f.

  7. Bastelschaf sagt:

    Liebe Zwitscherhexe,

    sieht super aus! Werde ich mir auf jeden Fall mal auf meine To Do-Liste setzen! Die Anleitung braucht man wohl schon, selbst wenn man nur die Kirschblüten übernehmen möchte und nicht den ganzen Jackenschnitt, oder?

    Liebste Grüße
    Bastelschaf

Freue mich über jeden Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: