Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Graphic Knits

Ein brandneues Buch, das im Oktober erscheinen wird, ist mir ins Auge gesprungen. Einige der Modelle gefallen mir sehr gut. Eher klassisch schlicht, mit grafischen Mustern.

Laszlo Cardigan gefällt mir richtig gut. Ein sehr edles Modell, das eigentlich genau in dieser Farbkombination gestrickt werden sollte. Oder vielleicht in einem pudrigen Rosa mit Schwarz? Das wäre mal eine Überlegung.

image

Orly Cardigan, eine Wickeljacke die zu zahlreichen Farbkombinationen inspiriert. Definitiv etwas für mich 🙂

image

Trilogy Cardigan ist wirklich interessant, würde ich mir jetzt nicht unbedingt stricken, aber ein sehr innovatives Modell.

image

Oder wie wäre es mit Rockling Cardigan?

image

Oder vielleicht doch den Rook Pullover? Ebenfalls einer meiner Favoriten.

image

Dieses Buch wird mit großer Wahrscheinlichkeit in meinen Bücherregal landen.
Graphic Knits von Alexis Winslow kann bereits vorbestellt werden. Oder ihr schreibt es schon mal auf eure Weihnachtswunschliste 🙄

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

3 Kommentare »

Die Post hat neue Strickbücher gebracht

Ab und zu gönne ich mir ein paar neue Strickbücher. Die Auswahl fällt mir meistens etwas schwer, sind doch so viele auf meiner Wunschliste.

Diesmal sind es Honey von Kim Hargreaves und Viking Knits die ja Tichiro schon vorgestellt hat. Die Gute verführt mich immer!

Die Modelle in Honey sind schön zeitlos und klassisch,was ich immer wieder gerne mag. Besonders gefällt mir Cheryl und Farrah.

image

image

Vikings Knit besticht durch unglaublich schöne Muster. Die Modelle würde ich nicht eins zu eins nacharbeiten, aber sie sind eine schöne Inspiration.
Und ist sowas nicht ein Hingucker?

image

Und wenn wir schon bei den Fans des Verzopften sind, so ist das Buch Creative Cables von Debbie Bliss ein richtiges Schmanckerl. Ich glaube, einiges ist auch schon in den Heften von Debbie Bliss erschienen, aber da ich kaum welche von ihr besitze, ist das kein Nachteil.

Hier würde ich am liebsten alles stricken. Und müsste schon mal das Alter eines Vulkaniers erreichen. Spock lässt grüßen. (Ob der wohl auch strickt?…)

image

Sind die nicht alle ein Traum? Ich brauch mehr STRICKZEIT! Gibt es die zu kaufen? Wer weiß was? Raus damit!

Für Freunde des Fair Isles ist Stranded Knits von Anne Kingstone sehr empfehlenswert. Die Muster und die Modelle sind einfach traumhaft. Besonders hat es mir diese Jacke angetan.

image

Falls ich jemals für mich herausfinde, welche Farben und welches Garn, dann stricke ich sie mal (in meiner Pension vielleicht….)
Aber das ist nicht das einzige, was zu verzücken vermag

image
image

Schön, nicht? Also lasst euch inspirieren, träumt von mehr Strickzeit, schwelgt in Farben und Mustern und habt ein schönes und hoffentlich sonniges Wochende!

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

1 Kommentar »

Jane Austen Knits

Vor einiger Zeit endeckt und jetzt habe ich mir schon das dritte Exemplar zugelegt. Eindeutig meine Linie, etwas verspielt und viele Tücher und auch Oberteile. Ich liebe die Romane von Jane Austen. „Sinn und Sinnlichkeit“ und „Emma“ sind meine Favoriten. Oft gelesen, gehört, Verfilmungen angesehen und dabei die wunderbare Mode dieser Zeit bewundert. Was lag da näher, als sich die passenden Strickhefte zu kaufen?

IMG_2432

Die Hefte beinhalten nicht nur tolle Anleitungen, sondern auch einige interessante Artikel über Jane Austen’s Zeit. Angeblich hat auch sie gestrickt, was genau ist nicht überliefert.  Die Mode des Regency wird durch die Empire-Taille beherrscht. Und so sind viele Oberteile in diesen Heften genau mit diesen Schnitt versehen. Die Damen dieser Zeit trugen über ihre Kleider kurze Spencerjacken und auch so gibt es einige Anleitungen für Spencerjäckchen.

IMG_2439

IMG_2448

Wunderschöne Tücher, Socken und einigen Kleinkram wie kleine Beutelchen oder verspielte Stulpen sind ebenfalls zu finden. Eine Mütze habe ich ja schon genadelt. Das „Modified Mobcap“ für meine Nichte.

IMG_2438

IMG_2441

IMG_2436

IMG_2447

IMG_2435

Eine lange Jacke steht ganz oben auf meiner Liste. Ich werde sie aus rosa Madelinetosh DK stricken.

IMG_2433

Und dieses Tuch mit einer sehr interessanten Form wird sicher noch dieses Jahr angeschlagen…aus hellblauer Dibaduwolle in einer zarten Kaschmir/Seidenmischung.

IMG_2442

Ich kann diese Strickhefte nur wärmstens empfehlen. Einfach schön anzusehen, ich blättere sie immer wieder gerne durch. Die Anleitungen sind gut geschrieben, auch charts sind vorhanden und ausführliche Schnittzeichnungen. Wer die Romane von Jane Austen und ihre Zeit mag und mal etwas anderes auf den Nadeln haben möchte sollte diese Hefte in seine Sammlung integrieren 🙂

Erhältlich bei Martina oder als digitale Version.

Gehabt euch wohl

Eure Bettina

8 Kommentare »

The Knitter

Die bisherigen Herbstausgaben diverser Strickmagazine haben mich ziemlich enttäuscht. Nichts neues, oft eher stillos oder schlicht und einfach langweilig. Ein oder zwei Modelle in der Voque oder bei Interweaves sind für mich nachstrickenswert, in den deutschen Magazinen habe ich nichts gefunden, was mich wirklich anspricht. Nicht das ich jetzt sonst nichts zum stricken hätte und ich finde auch jeden Tag bei Ravelry tolle Modelle, die es ja unbedingt sein müssen. Aber ich will auch in Zeitschriften blättern, seufzen und überlegen in was für einer Farbe oder Wollqualität ich das eine oder andere stricken möchte. Ich bin einfach enttäuscht!

Hoffnung hatte ich in der Herbstausgabe des Magazins „The Knitter“ gesetzt und endlich mal ein Heft wo ich doch einigermaßen begeistert bin. Könnte noch einen Tick besser sein , aber zuviel will ich jetzt auch nicht meckern. Meist sind die Modelle ja schon in alten englischen Ausgaben zu finden. Aber das stört ja nicht, oder? Besonders gut für alle die nicht so gern nach englischen Anleitungen stricken 🙂

Schon mal eine Jacke die ich gerne stricken würde, klassisch und zeitlos dennoch nicht langweilig.

Zwar nicht wirklich neues, aber sehr ansprechend. Allerdings würde ich bei den Bündchen irgendetwas anders machen. Vielleicht mit einen I-Cord oder einfach kraus rechts. So gefällt mir das gar nicht. Die Rundpasse mit den Rosenmuster und der geknöpfte Kragen finde ich sehr hübsch.

Die Jacke finde ich toll und wartet mit einer sehr interessanten Konstruktion auf. Die Passform wird mit einer Reihe von Abnahmen, verkürzten Reihen und gestrickten Abnähern erzielt. Sehr spannend. Das Muster ist teile eingestrickt, teile gestickt. Wobei ich alles aufsticken würde. Wenn man wie ich gerne stickt, kein Problem 🙂

Auch hier kommt man ohne Nähte aus und das fasziniert mich momentan ungemein! Diese traumhaft schöne Jacke wird mit recht dicken Shetlandgarn gestrickt und ist somit ein tolles Herbst „Mir wird nicht kalt“ Teil.

Die drei Jacken wandern schon mal auf meine Tapetenrolle und ich muß noch einmal ein paar Jahre älter werden. Metusalem ist nichts im Vergleich zu meinen angestrebten Alter :mrgreen:

Und wie findet ihr die Modelle in der neusten, deutschen Ausgabe von „The Knitter“ ?

Gehabt euch wohl

Eure Bettina

2 Kommentare »

Ein Strickbuch für Romantiker

In der letzten Zeit sind wieder einige Einkäufe ins Haus geflattert. Unter anderen auch Strickbücher. Hach, ich liebe es in Strickbüchern zu schmökern. Ich empfinde das als enorm entspannend. Einige sehr schöne Bücher wie „A stitch in time“ oder „Victorian Lace today“ liegen bei mir auch als Coffeetable Books im Wohnzimmer auf dem Tischchen.

Besonders angetan haben es mir die Modelle aus „A handknit romance“ und was der Titel verspricht ist auch drinnen.

Wunderschöne, verspielte und mit vielen, liebevollen Details versehene Pullover, Jacken und allerlei Kleinkram. Genau mein Ding. Ich bin ja ein so ein richtiges Mädl, dass alles liebt was romantisch ist und ein auch bissl kitschig.

Ich blättere das Buch immer wieder durch und ich bin jedesmal total begeistert. Was mir besonders gefällt, ist dass alle Modelle einen historischen Hintergrund haben. Modelle aus vergangenen Zeiten wurden hier modern umgesetzt. Und so was fasziniert mich. Die Mode anderer Epochen hat mich immer schon interessiert. Und ich könnte wirklich alles, aber auch alles nachstricken 😆

Wie dieses süße Top, das einen typischen Camisole nachempfunden ist. Früher versteckten die Damen allerdings dieses süßen Teile unter Kleider. Heute wird es zu einen weiten Rock getragen und man kann etwas in Nostalgie schwelgen.

Das Töpchen möchte ich diesen Sommer noch stricken. Mal schauen, ob ich das zeitlich hinbekomme. Aus Seide würde es mir gut gefallen. Einziger Kritikpunkt an diesen Strickbuch sind die ellenslangen Anleitungen. Alles in Textform, jede Reihe wird beschrieben und jede, aber auch jede Masche wird hier einzeln vorgestellt. Eben eine typisch englische Anleitung. Ist wirklich gewöhnungsbedürftigt und ich muß mich hier regelrecht durchbeißen. Wäre dieses Top in einer Verena, dann wäre die Anleitung eine halbe Seite, hier ist sie sechs Seiten lang!!! Unglaublich, nicht? Aber die wirklich schönen Modelle sind das auch wert, sich durch etwas mehr Text zu arbeiten.

Diese Jacke mit dem dazu passenden Rock sind eindeutig mein Favorit. Die Jacke ist zwar in glatt rechts (und das ist nun wirklich nicht meins) aber mit so wunderschönen, kleine Details versehen, dass sie unbedingt auf meine Do-to-Liste kommen mußte.  Ich müßte vieeeeel mehr Zeit haben! So ein 48 Stunden Tag wäre doch praktisch. Dann könnte ich all das stricken, was ich auch stricken möchte. Und das ist wirklich eine Menge :mrgreen:

“ A Handknit Romance“ von Jennie Atkison, hier erhältlich 🙂

So, jetzt habe ich aktiv etwas gegen meine momentanigen Blogunlust getan 😉 Aber es ist heiß da draußen und da planscht man liebe im Pool als im Laptop zu hängen. Aber ich bleibe euch schon erhalten, versprochen!

Gehabt euch wohl

Eure Bettina

Hinterlasse einen Kommentar »

Stricken und Hörbücher

Hörbüchern stand ich bis jetzt immer skeptisch gegenüber. Ich liebe Bücher und lese alles quer durch die Buchhandlung. Von Phillip Roth über Klassiker wie Jane Austen oder Vladimir Nabakov bis zu einfacher Lektüre wie Charlotte Link. Und bis jetzt mußte ein Buch immer Seiten aus Papier haben. Selbst mit dem, von meinen Mann als Geschenk erhaltenen, Kindle kann ich eher wenig anfangen. Ich brauche den Geruch des Papiers und das leise Rascheln der Seiten beim umblättern. Oft kaufe ich Bücher im Antiquariat, diese alten Bücher strahlen immer eine besondere Aura aus. Mein Leben ist seit meiner Kindheit von Büchern und Lesen geprägt und seitdem gibt es keine Minute meines Lebens ohne Bücher.

Oft habe ich mir gewünscht, ich könnte das zeitaufwendige Stricken mit dem zeitaufwendigen Lesen verbinden. Aber, auch wenn es Stricker mit solchen Fähigkeiten gibt, ist es mir nie gelungen gleichzeitig zu stricken und zu lesen. Selbst bei glatt rechts will mir das nicht gelingen. Es ist mehr ein technisches Problem als die fehlende Fähigkeit von Multi Tasking (zu dem ich sehr wohl fähig bin….) Gleichzeitig ein Buch halten und stricken? Für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Nun, vor ein paar Monaten habe ich ein paar Hörbücher geschenkt bekommen (ein großes Danke!) Zuerst bin ich um das Anhören herumgeschlichen, habe mal fünf Minuten hineingehört, konne mich nicht und nicht auf das Gesagte, geschweige auf den Inhalt konzentrieren. Ich bin in meinen Gedanken einfach zu unruhig, zu fluktuierend um sich auf das Gehörte konzentrieren zu können. Mir ließ das aber keine Ruhe und eines Tages hatte ich beim Hören ein Strickzeug in der Hand. Das war für mich eine Offenbarung! Ich kann in der Monotonie des Strickens wunderbar dem Erzählten folgen, ohne mit den Gedanken abzuschweifen. Es funktioniert einfach fantastisch, ich kann meine Lieblingsbücher wieder „hören“, neue Romane „hören“ und gleichzeitig wächst das Strickprojekt unaufhaltsam und schnell. Ich bin teilweise so gefesselt, das ich keine Strickpausen einlege (was ich sonst, wegen genannter Unruhe oft tue) Und ich nehme mir die Zeit zum Bücher „hören“ trotz Kinder & Co, den das muß einfach sein 🙂

Das Geschriebene auf dem Papier bin ich nach wie vor treu, lese ansonsten auch in mehreren Büchern gleichzeitig, jetzt kommt eben noch ein Hörbuch dazu. Einige Exemplare habe ich mir bereits gekauf, per ITunes auf das iPhone geladen, schnell und einfach und mein kleines Multimediacenter habe ich ja immer bei mir 😉 Im Moment bin sommerlich leicht unterwegs und höre „Die Teerose“ von Jennifer Donnelly, ein historischer Roman und lese von Charlotte Link „Das andere Kind“. Beides gute, unterhaltsame Romane die gut zu den frühsommerlichen Wetter passen 🙂

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

6 Kommentare »

Knitting Lingerie Style

Ich möchte ein Buch vorstellen, dass schon einige Zeit in meinen Besitz ist. Ich habe es zufällig bei Amazon endeckt und fand es einfach witzig. Gestrickt habe ich noch keins der Modelle, aber einiges ist doch auf meine Do-To-Liste gewandert.

Zugegeben einige Modelle sind nur für zarte Elfen geeignet, aber BH & Co sind doch einen nette Abwechslung im Strickalltag. Und einen Tochter oder Nichte, die die entsprechende Figur hat wird sich doch finden, oder? Meine Nichte würde sich da z.B gut eignen. Muß sie mal fragen, ob ich ihr sowas stricken soll;) Und es gibt ja auch zarte Elfen unter euch Strickerinnen:-)

Aber nicht nur Unterwäsche ist vertreten, auch gibt es Jacken, Pullover, Tops und Kleider (oft kombiniert mit Stoff) die lustigerweise dann als Nachthemd, Baby Doll oder Bettjäckchen deklariert sind. Und da sind wirklich hübsche Sachen dabei. Die Größenangaben bewegen sich auch jenseits der Größe 40. Es sind nur Maße in Inch angeben, keine richtigen Größen. Aber wenn man es umrechnet, findet man schnell die passenden Maße für seine Größe.

Ein Kapitel widmet sich Strümpfen und Socken. Da sind ebenfalls sehr nette Modelle dabei. Immer sehr verspielt und romantisch.

Besonders gut gefällt mir der einzige Rock in diesen Buch und der steht auf meiner langen Liste recht weit oben. Den Unterrock hätte ich auch gern dazu. Na, vielleicht hilft mir meine liebe Mama beim nähen. Gerade diese Stoffrüsche ist das Tüpfelchen auf dem i. Allerdings gibt es keine Schnittanleitung. Da müßte ich woanders etwas passendes finden. Mal schauen ob ich mich da drüber traue 😉

Ein wirklich nettes Strickbuch, das meiner Ansicht etwas Abwechslung bringt und gut für experimentierfreudige Strickerinnen geeignet ist. Die Anleitungen sind leicht verständlich, ab und an gibt es auch Charts und es macht immer Freude beim Durchblättern und schmöckern.

Knitting Lingerie Style von Joan McGowan-Michael erhältlich bei Amazon

Ich kann dieses Buch empfehlen:-)

Eure Bettina

Hinterlasse einen Kommentar »

Victorian Lace

Endlich ist es da! Nachdem mich Amazon wochenlang mit einer baldigen Nachlieferung vertröstet hat, war es dann doch nicht mehr lieferbar. Ich habe das Buch dann bei einem der zahlreichen Anbieter bestellt und am Freitag ist es mit der Post bei mir angekommen. Ich war schon so gespannt auf die Lace-Modelle und hatte auch, durch zahlreiche sehr positive Rezensionen bei Amazon, hohe Erwartungen. Und ich wurde nicht enttäuscht. In der Aufmachung eines hochwertigen Bildbandes, bietet dieses Strickbuch zahlreiche sehr ansprechende Fotos der Modelle und eine kleine, historische Einführung in die Welt der viktorianischen Spitzenstrickerei untermalt mit stimmungsvollen Bildern. Auch findet man, am Ende des Bandes, eine gute Einführung in die erforderlichen Techniken. Nützlich für Lace-Neulinge und der erfahrene Stricker findet hier sicher noch den einen oder anderen praktischen Tip.

Sehr positiv finde ich, das jede Musteranleitung nicht Reihe für Reihe, wie in englischen Anleitungen meist üblich, aufgeschrieben sind, sondern in Charts (Diagrammen) dargestellt sind.Die Anleitungen sind sehr gut verständlich und gut aufgebaut. Zu fast jedem Muster gibt es auch noch kleine historische Fußnoten. Die Schwierigkeitslevels gehen von sehr leicht bis sehr anspruchsvoll. Der ungeübte Stricker findet hier sicher einen schmalen Schal mit dem er sein Lace-Abenteuer beginnen kann.

Dieser hier scheint mir wie geschaffen für Anfänger. Schaut zwar nicht spektakulär aus, ist aber sehr einfach zu stricken und mit einen edlen Lacegarn wie Merino/Kaschmir Mischungen oder feines Alpaka sicher ein Hingucker. Es fiel mir recht schwer, die Modelle auszusuchen, die ich euch zeigen möchte. Zu schön sind alle Tücher, Stolen und Schals, alle mit bunten Garnen gestrickt um die Aktualität dieser Schönheiten zu unterstreichen. Eine kleine Auswahl…

Einer meiner Lieblinge ist die grüne Stola mit dieser doch eher ungewöhnlichen Optik. Melon Stitch nennt sich dieses Muster und die kürzlich erworbene Kaschmirwolle in einen satten Fuchsia-Ton scheint mir mehr als passend für diesen Traum. Noch stricke ich an einer Stola aus dem Buch“Knitted lace of Estonia“. Mehr davon in einen der nächsten Beiträge.

Für jeden, der sich für Kunstricken interessiert und auch an der historischen Details interessiert ist, ist dieses Buch ein absolutes Muß. Man kann es fast nicht aus der Hand legen, so fasziniert es. Ein wunderschönes Strickbuch, dass die nächste Generation wohl ebenso begeistert in den Händen halten wird.

Victorian Lace Today von Jane Sowerby erhältlich bei Amazon und bei Martina’s Bastel & Hobbykiste

Eure Bettina

5 Kommentare »

Neue Strickbücher sind eingetroffen….

Ich liebe ja Strickbücher und Strickmagazine. Gut, man findet im Internet Anleitungen zu den schönsten Strickdingen, aber ein Buch in den Händen zu halten und darin zu schmökern ist doch etwas ganz anderes. Auf meinen Amazon-Wunschzettel stapeln sich schon die Bücher mit denen ich so liebäugle;-) Und von Zeit zu Zeit bestelle ich auch das eine oder andere. Diesmal sind zwei Bücher mit der Post angekommen, auf eines warte ich noch.

Das erste ist Aran Knits ,das neuste Werk von Martin Storey . Ich kenne diesen Designer schon von Rowan-Heften und mag seine Kreationen immer sehr gerne. In diesen Strickbuch geht es um Aranmuster einmal etwas anders umgesetzt. Gestrickt wird mit Garnen der Firma Rowan (was ich bei Martin Storey als logisch empfinde) Es ist in englischer Sprache geschrieben.

Eigentlich gibt es in diesen Buch kaum etwas was mir nicht gefallen würde. Jede Menge Pullover, Jacken, Mützen, superschöne Stulpen und tolle Kniestrümpfe. Auch einige Herrnpullover sind dabei. Alles reich mit Aranmuster, Zöpfen und Noppen garniert. Mein Musterstrickerherz schlägt bei so etwas Purzelbäume! Besonders aufgefallen ist mir diese Tasche. Wo meine Mutter schon Besitzansprüche angemeldet hat *lach* . Die Tasche wird gefüttert, in diesen Fall mit hellblau gestreiften Stoff. Süß, nicht?

Diese Jacke ist mein eindeutiger Favorit. Ich finde das Blendenmuster zum Niederknien schön. Und habe sogar schon passende Wolle in meinen Wollvorrat gefunden (was man da alles findet!!!)

Interessant ist dieser Schal/Bolero. Ist, wie ich finde, mal etwas ganz anderes. Weiß nicht ob ich es stricken würde, aber das Ding ist irgendwie hübsch.

Dieses Muster ist der absolute Wahnsinn. Mit Perlen! Was mich ja gleich auf das nächste Buch bringt, Perlenstricken von Lydia Klos und Jutta Tolzmann:)

Das Thema Perlenstricken hat mich schon seit längeren gereizt und da mußte etwas Literatur dazu her. Es ist ein kleines Büchlein mit netten Sachen. Gut um diese Technik zu üben. Auch ist ein kleiner, gut verständlicher Lehrgang mit dabei. Sehr gut gefallen mir die Stulpen am Titelbild und dieser Lace-Schal (nur bitte in einer anderen Farbe!)

Diese kleinen Stulpen werden mein erstes Perlenstrickprojekt werden. Ich habe noch ein Knäuel Kaschmirwolle und auch Perlen in meinen Vorrat gefunden und die werden jetzt verarbeitet. Mit der schönen Kaschmirwolle wußte ich sonst nichts anzufangen, jetzt hat sie ihre Bestimmung gefunden. Die Stülpchen haben ein nettes Zopfmuster, wo eben die Perlen eingearbeitet werden. Den dazu passenden Schal finde ich jetzt nicht so prickelnd.

Sonst gibt es noch Mützen, Schals und eine kleine Abendtasche, eine paar gefilzte Kleinigkeiten und eine Pullunder. Nichts aufregendes aber hübsch:)

Fazit: Aran Knits muß man haben, besonders wenn man diese Muster mag und auch gerne strickt. Nichts für Anfänger aber einfach traumhaft. Schon alleine die Fotos sind das Buch wert. Erhältlich bei Amazon

Das Perlenstrickbüchlein kann man haben, muß man aber nicht. Interessant für Perlenstrickeinsteiger (wie mich) Es ist nett, nicht mehr und auch nicht weniger. Erhältlich ebenfalls bei Amazon

Und jetzt warte ich noch auf das Victorian Lace Buch, ich bin schon ganz unruhig *lach*

Bettina

2 Kommentare »

Kleinkram&Tasche

Ich konnte gar nicht glauben, das ich mit diesen kleinen Halswärmer so zu kämpfen hatte. Ist doch nur ein kleiner rechteckiger Fleck, mit mir doch bekannten Aranmuster. Doch eine englische, ausgeschriebene Anleitung und ein ständig reißender Beilauffaden kosteten mir fast die Nerven. Ich kann diese ausgeschriebenen Anleitungen nicht leiden. Ich mag es wenn komplizierte Muster in Diagrammen dargestellt werden und nicht Reihe für Reihe aufgeschrieben sind. Ich bekomme immer einen Knoten im Kopf. Und mit englischen Anleitungen bin ich noch nicht so ganz warm geworden. Gut, aber die wirklich schönen und interessanten Stricksachen sind meist in englisch gehalten. Und deswegen heißt es für mich üben, üben und nochmals üben. Und es wird immer besser und ich lese englische Anleitungen jetzt schon fast wie deutsche. Super, nicht? Und ja, dieser verdammte Lurexfaden! Ich habe bereits einen ganzen Pullover damit gestrickt und er ist kein einziges Mal gerissen! Also warum jetzt? Die Idee für diesen Halswärmer kam auch mit dem kragenlosen Pulli, wo ich nie wußte was soll ich bloß drunter ziehen. Unterziehrolli ist zu derb für den feinen Pulli und Spitzenbluse mit Stehkragen, nun sagen wir mal, ich schaue damit aus wie eine Oberlehrerin. Ich hatte noch ein Restknäuel von Gedifra „Angora Merino“ (80% Angora, 20% Merino), die Angabe stammt aus „Vampire Knits“ Ein sehr nettes Büchlein mit vielen Kleinigkeiten wie Strümpfe, Stulpen und Schals. Wie auch ein sehr netter Hoodie und ein entzückendes Cape. Die Anleitungen sind sehr übersichtlich und auch gut zu verstehen. Recht ideal um mit englischen Anleitungen anzufangen. Ich kann das Buch nur empfehlen, vor allem wenn man Twighlight & Co mag:) Der Pullover ist aus der Verena „Winter 2007/08“ und wurde quergestrickt.Allerdings ist man bei der Auswahl der Kragenlösung immer etwas eingeschränkt. Um so besser die Lösung mit dem Extrakragen. Passt auch super zu einen Stoffkleid o.ä. und gerade das andere Muster gibt dem ganzen das gewisse Etwas. Der Knopf im Hirn hat sich also gelohnt;-) Eine weitere Filztasche ist auch fertig geworden. Ich habe sie für meine Schwester gemacht. Ist doch immer wieder schön für andere zu stricken, besonders wenn die Freude dann groß ist. Mein Schwesterlein hat sich sehr gefreut und die Tasche ist bereits fleißig in Verwendung. Das Modell ist aus „Strick & Filz No. 3“ von Lana Grossa. Die Wolle ist ebenfalls von Lana Grossa „Feltro Color“ (100% Schurwolle) Furchtbar zum verstricken, ich hatte nachher kein Gefühl mehr in den Händen. Besonders bei den linken Maschen ist das abstricken Schwerstarbeit. Das Maschenbild wir allerdings sehr gleichmäßig und auch das gefilzte Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein schlichtes Modell, das sehr gut zu dem sportlichen Stil meiner Schwester passt. Besonders froh war ich, das ich diesen dreieckigen Knopf gefunden habe. Der passt so optimal! Da ich keine Lederband auftreiben konnte (man glaubt es kaum) habe ich einen gewachsten Schnürsenkel zweckentfremdet. Mit guten Ergebnis:-) Ein Projekt, das ohne Pannen und Fluchen von statten ging. Ist doch mal erfreulich. Naja, nicht ganz ohne Panne….jemand der namentlich nicht genannt werden möchte, hat zu stark an der unteren Taschenverstärkung gezogen (nach dem Waschen, beim ausdehnen) und zack ein kleiner Riss! Konnte ich unsichtbar wieder nähen (derjenige spricht schon Dankesgebete) Taschen zu stricken und zu filzen macht mir unheimlichen Spaß und die nächste Tasche wird eine für meine Nichte sein. Da kann ich auch wieder mal zu Häkelnadel greifen. Einfach mal ausprobieren! Für Rat und Tat stehe ich gerne zu Verfügung:-) Eure Bettina

5 Kommentare »