Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Ideen im Kopf

Ich bin ja nicht gerade dafür bekannt, sehr oft nach eigenen Entwürfen zu stricken. Dafür bin ich oft schlicht und einfach zu faul 🙄 Es gibt so viele tolle Anleitungen, talentierte Designer, die das besser können als ich.

Aber ab und zu habe ich doch so einige Bilder im Kopf, die mich inspirieren doch mal was eigenes zu kreieren. Eine schwarze/gelbe Jacke im Vintage-Stil geistert schon einige Zeit in meinen Gehirnwindungen herum.

image

Die Farben Winter Wheat und Brothers Grimm auf Madelintosh Merino light haben es mir in der Kombination angetan und so wurde die Idee eines kleines Cardigans mit Rosenbordüre, Zopfbündchen und einer verspielten Schleife (zweifarbig?) geboren. Er soll von oben nach unten gestrickt werden, das heißt mal rechnen. Habe ich größtenteils schon gemacht und hoffentlich werde ich die Jacke dieses Frühjahr auch anschlagen.

Aber vorher muß noch eine andere Idee in die Tat umgesetzt werden. Meine Schwester wünscht sich ja einen langen Cardigan und dafür hat sie mir einige Bilder aus Modezeitschriften und von Kollektionen bekannter Modelables gezeigt. Damit ich eine Vorstellung bekomme, was sie sich vorstellt. Und so bekam diese Jacke ihr Gesicht.

image

Oranges Babyalpaka kombiniert mit Dunkelbraun, hauptsächlich in glatt links gestrickt mit überschnittenen Ärmeln. Nur die Taschen und die braunen Abschlüsse sollen glatt rechts werden.
Auch dieses Modell möchte ich von oben nach unten stricken. Da muß ich noch rechnen (weil ich ja das so gerne tue….grummel)
Das ist ja meine Ausnahmesituation und darf bald angeschlagen werden (falls ich mal zu rechnen beginne….)

Jetzt werde ich noch die letzen Reihen am zweiten Ärmel der rosa Jacke stricken, Fäden vernähen und dann ist endlich wieder mal was fertig! Hurra! (Tusch bitte!)

Und nein, ich schreibe keine Anleitungen (schlagt mich tot…)

Wünsch euch noch einen erholsamen Sonntag!
Eure Bettina

5 Kommentare »