Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Blätterrauschen

Pfu, ich bin im Moment etwas Blogfaul. Liegt sicher daran, dass ich nix fertig bekomme. Ich tanze, wie halt immer, mit einen Arsch auf zehn Kirchtage. :mrgreen:

Also irgendein Projekt mußte jetzt mal meine Nadeln verlassen. Fertig geworden sind diese Stulpen aus dem Botanical Knits Buch . Mit wunderschönen Blättern, die sich über den Daumen ranken.

image

Eigentlich hätten das Handschuhe werden sollen, aber mir gefiel die Idee von Fingern in glatt links überhaupt nicht. Das sieht seltsam aus. Und jede Art eines Überganges zu glatt rechts gefiel mir erst recht nicht. Also wurden es „nur“ Stulpen.

image
image

Die Modelle des Botanicals Knit Buches sind allesamt sehr schön. Mit ungewöhnlichen Blättern geschmückt gibt es hier Jacken, Hauben und andere Accessoires zu bewundern. Gestrickt habe ich bereits zwei Mützen. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Erhältlich als ebook und als Buch mit Seiten zum Blättern 😉

So, ich stricke jetzt mein Mysterytuch weiter und dann am anderen aus Hochlandwolle von Isager in neutralen Farben (jaaaa, ich habe eine zweites angeschlagen!!!!)
Das zeige ich euch dann morgen 🙂

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

2 Kommentare »

Made for Sunday- Stulpen mit Perlen

Eigentlich sollte dieser Blogeintrag schon letzen Sonntag herauskommen. Wenn man für eine Gemeinschaftsprojekt namens Made for Sunday strickt ist das auch irgendwie logisch. Nun, es gibt mehrere Gründe warum ich im Moment nicht so ganz produktiv bin wie sonst. Es ist Frühjahr und da wartet eine großer Garten auf mich und der will gepflegt werden. Außerdem genieße ich jeden Sonnenstrahl und bin wenn möglich kaum in der Stube anzufinden sonder im Freien, sei es Stall oder Garten. Die ungewohnte Gartenarbeit läßt allerdings auch meine Hände schmerzen und das führt ebenfalls dazu, dass ich weniger stricke. Es wird vielleicht in der nächsten Zeit etwas weniger Blogeinträge geben. Meine kleine, treue Leserschaft möge mir das verzeihen 🙂

Etwas noch zu dem Gemeinschaftspfojekt: Ideengeber war taTalja, Papier und Faden und meine Wenigkeit haben sich angeschlossen. Nun, wie es mit jungen Projekten oft so ist, es gibt Startschwierigkeiten. Ich finde, dass dieses Projekt eine wirklich tolle Idee ist und ich hoffe es finden sich noch andere Blogger, die hier mitmachen.

Nun, das Thema war blau und es sind hellblaue Stülpchen mit eingestrickten Perlen geworden. Mein erste Perlenstrickerei und es war überraschend einfach. Etwas langwierig aber simple.

Das Auffädeln der Perlen ist etwas zeitaufwendig und man sollte vielleicht nicht zu lange Nägeln dabei haben. Meine haben etwas gestört;-) Auch sollte man lesen können und sich nicht wundern, wenn man 20 Perlen liest, die dann auch auffädelt und den Strang dann fragend anschaut. Das kann nicht stimmen….ok, zwischen 20 Perlen und 20cm ist auch ein gewaltiger Unterschied. Das Stricken ging dann recht gut von der Hand und das Ergebnis ist ganz hübsch anzusehen. Erinnert mich an die Verzierungen der Kleider in der Renaissance. Ein bisschen Tudor so zu sagen.

Wenn euch das Stricken mit Perlen interessiert, dann kann ich dieses Buch empfehlen und auch hier gibt es eine gute Anleitung.. Es macht Spaß und ich werde sicher noch einiges in dieser Technik fertigen.Wie ich herausgefunden habe, gibt es noch eine andere Möglichkeit, Perlen einzuarbeiten, die Schlaufentechnik. Ich möchte diese Technik ebenfalls ausprobieren und dann natürlich darüber berichten.

Modellinfos:

„Kleine Stulpen“ aus dem Buch „Perlenstricken“, ca. 25g „Cashmere Premium“ (104m Lauflänge) von Lang Yarns , gestrickt mit einen Nadelspiel 2,5mm, Gr. S

Eure Bettina

10 Kommentare »