Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Süchtig?

Ja, nach Wolle. Ja, nach stricken. Aber süchtig nach Teststricks? Wie ist das passiert? Ich muß mich teilweise beherrschen um nicht wieder in den dazugehörigen Treath bei Ravelry „I’m in“ zu schreiben oder wieder anzufragen, ob vielleicht noch ein Tester für meine Größe gesucht wird. Ich wiederstehe, aber eben nicht immer. 🙄

Passiert ist mir diesmal ein Pullover. Ja richtig, so was passiert mir einfach. Da gibt es wohl einen unbestimmte Kraft die mich, Bettina, unweigerlich zu Anleitungstests zieht. Für alle die jetzt nicht wissen, was so ein Teststrick ist, eine ganz einfache Erklärung.
Viele wollen ihre kreativen Ideen in einer Anleitung unters Strickvolk bringen. Nun, so eine Anleitung zu schreiben ist nicht einfach, es muß in andere Größen umgerechnet werden und die Vorgangsweise verständlich dargebracht werden. Und nun kommen die Tester ins Spiel. Die Aufgabe besteht darin, Fehler zu finden und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Voraussetzung ist es ein guter und erfahrener Stricker zu sein. Und man sollte schnell sein, da es einen Zeitrahmen gibt.
Der Lohn? Eine kostenlose Anleitung, viel Spaß mit den Mitstreitern und das Privileg ein Modell als ersters gestrickt zu haben.
Für den Designer ist außerdem ein gute Werbung für die neue Anleitung.

Eigentlich wollte ich von Dee, einer ganz entzückenden Amerikanerin, ein ganz anderes Modell stricken. Da schon alle Größen vergeben waren, fragte sie mich ob ich nicht diesen süßen Pulli mit den Lace-Details und den Blumenmuster stricken möchte. Ja klar! Will ich! Ich muß zu den anonymen Teststrick-Süchtigen. Wo gibst die?

Erste Ansicht:

image

Wieder einmal aus Madelintosh Merino light. Mein absolutes Lieblingsgarn. Unglaubliche Farbvielfalt und äußerst ergiebig und strickt sich wie von selbst.
Die Blumenbordüre habe ich jetzt schon begonnen, in Pink und Grün auf naturweißen Untergrund. Ganz putzig wird das! Wenn das Muster fertig ist, bekommt ihr es auch zu sehen 🙂

Mein Leinentop ist auch etwas gewachsen, gutes Kontrastprogramm zu dem Fair Isle Muster des Pullovers. Falls mir schon die Augen brennen und sie mir schon fast zufallen, geht glatt rechts immer noch 😉

image

Sieht irgendwie schräg aus, ist aber so. Wird wirklich ein luftig, leichtes Töplein dass sicher auch noch bei 30 Grad kühl und angenehm zu tragen ist.

Ich hoffe ihr hattet alle schöne Ostern und habt alle Eier gefunden!
Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements
6 Kommentare »