Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Wieder mal sommerlich

Endlich ist es fertig, mein zweites Leinenshirt für dieses Jahr.

image

Verwendet habe ich reines Leinen von Lityarn. Das gibt es nur in 100g mit 600m und ist äußerst günstig. Hier habe ich es doppelt genommen und ergibt ein leichtes und luftiges Gestrick.
Gefällt mir gut, würde ich auf jeden Fall wieder kaufen. Das Garn neigt allerdings dazu sich ständig mit sich selbst streiten und verheddert sich unentwirrbar. Und begeht dann Selbstmord….ein wenig ist deswegen auch in der Mülltonne gelandet. Das wäre aber auch der einzige Negativpunkt.

image

Der Teststrick hat Freude gebracht, trotz einiger Knoten im Hirn und nachdem ich das Shirt gewaschen habe, hatte es auch die richtige Größe…Leinen zieht sich ja nach dem Waschen etwas zusammen und deswegen war der Pulli pre-wash etwas zu groß (und das Teil hatte eine etwas seltsame Form) Aber jetzt passt er wunderbar und bin zufrieden mit den Ergebnis 🙂

image

Ich habe die A-Form gewählt (gefällt mir für Leinen besser) wo ich nur 4x statt 6x zugenommen habe und auch den Beginn der Zunahmen etwas nach unten gezogen habe (damits besser passt) und die Streifenfolge etwas variiert.

image

Hinten ist das Bünderl doppelt so lang wie vorne, gefällt mir immer wieder gut. Das waren dann aber auch schon die einzigen Änderungen.

Wieder ein tolles Design von Jutta, das diese Woche noch online über Ravelry in Deutsch und Englisch erworben werden kann. Ich werde dann noch verlinken.

Es gibt auch viele bunte Varianten von den Teststrickerinnen, die alle sehr kreativ sind und vielleicht mach ich mir auch mal so ein buntes Zuckerl….

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

Advertisements
4 Kommentare »

Es wuselt im Kopf

Nicht nur von neuen Design-Ideen, sondern auch von mehr oder weniger heftigen Migräneattacken, die mich in den letzen Tagen etwas strickbehindert haben. Von Fortschritten kann ich deswegen leider wenig berichten 😦
Gottseidank trifft mich die Migräne eher selten. ( Ich bin dann etwas muffig, weil ich so unglaublich handlungsunfähig bin und ich nicht stricken kann und nur mit dem Strickzeug kuschle….und dann noch damit im Arm einschlafe….irgendwie schräg…..)

Dafür zeige ich euch mal ein paar Ideen, die ich gerne dieses Jahr noch umsetzen möchte.

image

Meine Schwester bekommt von mir eine leichte Sommertunika als Geburtstagsgeschenk.

RVO mit A-Linie aus Leinen/Viskose-Garn in Schwarz und Silbergrau. Die silbernen Blenden bekommen ein Hebemaschen-Muster verpasst und ein kleines Einstrickmuster als Übergang von Schwarz zu Silber. Ein bissl Muster muß schon sein, auch wenn Schwesterlein es eher schlicht und schnörkellos mag. Da muß sie jetzt durch 🙄

image

Lange habe ich nach einer Idee gesucht, wo ich dieses Sockenmuster mit den Elefanten einbauen könnte. Ich find das einfach überirdisch schön!

Kleid (?) oder auch Tunika, mit Rundpasse, ebenfalls A-Linie und sehr breiten Elefantenmuster (breiter als im Entwurf). Cremefarbenes Bambusgarn mit braunen Rüsseltieren. Sämtliche Muster, auch für die Rundpasse werden den Socken entliehen. Mal schauen wie das wird…..

image

Schon etwas älter ist diese Pulloverentwurf im Vintage-Stil, eigentlich die Pulliversion der Vintage-Jacke mit dem Rosenmuster. Nur hier mit Schleifenmuster und etwas andere Farbverteilung. Verwenden möchte ich hier Wollmeise Merino DK in Schwarz und Türkise Markise.

Na, ob ich das alles 2016 auch stricken werde? Aber das Jahr ist noch lang und ich kann es mir mal ja vornehmen, oder?

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

1 Kommentar »

Strickrezept

Für alle, die gerne diese Tunika stricken möchten, einen Wegweiser in die richtige Richtung 😉

image

Die Charts für das Muster findet ihr in der Voque Knitting Spring/Summer 2015. Aus rechtlichen Gründe darf ich die Strickschriften nicht zur Anleitung hinzufügen.

Ist daher keine so richtige Anleitung, da ich auch nicht für andere Größen umgerechnet habe. Dafür fehlt mir schlicht die Zeit. Aber alles wichtige werde ich euch mitteilen (ohne Gewähr :mrgreen: )

Die Tunika wird von unten nach oben in Runden bis zu den Armauschnitten gestrickt. Dann werden Vorderteil und Rückenteil einzeln in Reihen flach gestrickt. Die Ärmeln ebenfalls in Reihen flach und dann eingenäht.

Material: Ice Yarns Tropical 140m/50g
Farbe A: Türkis (Verbrauch 1100m)
Farbe B: Creme (Verbrauch 350m)
Maschenprobe: glatt rechts mit 3.5 mm 23M/28R pro 10cm
Muster mit 4mm 22.5M/32R pro 10cm

Maße:
image
a Brustumfang 94cm
b untere Weite 115cm
c Länge bis Arm 48cm
d Gesamtlänge 68cm
e Schulterbreite 37cm
f Arminnenlänge 30cm

Vorder/Rückenteil:
256 M mit 4mm anschlagen und zur Runde schließen. Marker für Rundenanfang setzen. 2cm in kraus rechts stricken, enden mit einer Runde rechter Maschen.
2 Runden mit Farbe B , 5 Runden mit Farbe A, 2 Runden Farbe B, Beginn Chart 1, nach Chart 1 noch 2 Runden in Farbe B (hier 6 Maschen gleichmäßig verteilt abnehmen)
Mit Chart 2 beginnen. Im Mittelteil des Musters gegebenfalls verlängern oder verkürzen.
Nach Beendigung von Chart 2 auf die dünneren Nadeln wechseln und noch 2 Reihen mit Farbe B stricken und hier schon Maschenmarker setzen.
Dann mit den Abnahmen beginnen.

Abnahmen:
Es wird an den Seiten abgenommen und je zweimal am Vorder und Rückenteil => je 2 Brustabnäher pro Teil
Marker setzen:
Je ein Marker an der Seitenlinie und je 1 Marker 45M von der Seitenlinie gezählt setzen. Insgesamt werden zusätzliche 5 Marker gesetzt. (Insgesamt 6 Marker)
Beginnen bei Rundenanfang.
– Ma abh, 1M re, 2re zu
– bis 1 M vor nächsten Ma ssk, Ma abheben, bis zum nächsten Ma, Ma abh 2re zu
– bis 3 M vor Seitenma, 2re zu
Diese Schritte für das Rückenteil wiederholen.

Brustabnahmen jede 2.Reihe noch 3x wiederholen (insgesamt 4x)
Seitenabnahmene jede 4.Reihe noch 3x wiederholen (insgesamt 4x)

Gerade noch ca 11cm stricken. Hier kann ebenfalls verlängert und verkürzt werden. Die Brustabnahmen sollten unter der Brust sitzen.
Maschen für das Rückenteil still legen. Armauschnitte für das Vorderteil arbeiten.

Armauschnitte:
1×5, 1×3, 1×2 und 4×1 M abketten bzw betonte Abnahmen arbeiten.

Halsausschnitt für Vorderteil:
Noch 2 Reihen nach der Teilung von Vorder/Rückenteil stricken, dann mit dem Auschnittschlitz beginnen. Dafür die mittleren 2M abketten und getrennt gerade ca 9cm weiter stricken. Mit Halsauschnitt beginnen.
1×12, 1×3, 1×2 und 5×1 M abketten.
Es verbleiben 18 Schultermaschen
Schulterschrägung:
3x 6 M abketten oder um je 6M verkürzen und Maschen stilllegen.

Rückenteil:
Wie Vorderteil arbeiten ohne Schlitz
Halsausschnitt für Rückenteil:
Mittleren 42 M abketten, 1×2 M abketten
Schulterschrägung wie bei Vorderteil arbeiten

Ärmel:
84 M mit 3,5mm anschlagen
2cm in kraus rechts stricken. 2 Reihen glatt rechts. Dann Muster Chart 3 mittig plazieren.
Ca nach 5 cm erste Abnahme.7x2M jede 10.Reihe

Armkugel:
1x5M, 1x3m 1×2 M abnehmen
dann 4x jede 2 Reihe und 7x jede 4 Reihe
2x3M jede 2. Reihe.

Auschnittumrandung:
Mit Farbe B, an einer Schulternaht beginnend, eine Runde feste Masche häkeln. Dabei immer eine Masche bzw Reihe tiefer stechen. An den Ecken drei feste Maschen in eine Masche arbeiten.
Abschließend noch eine Runde Krebsmaschen.

image

Fertigstellung:
Schulternähte und Ärmelnähte schließen. Ärmel einsetzen, dabei den oberen Teil etwas einhalten. Alternativ vorher mit einen dünnen Faden die Armkugel etwas ankräuseln.

Mit je 3 Fäden Farbe B zwei Kordeln drehen und innen an den Ecken annähen.

Alternative Tunika ohne Ärmel:
Hier würde ich die Armausschnitte etwas tiefer machen. Noch 2-4 weitere Maschen abnehmen.
Dann die Armlöcher wie beim Halsauschnitt umhäkeln.

Waschen und leicht spannen und mit Freude ausführen 🙂

Gerne poste ich hier im Blog nach meinen Strickrezept entstandene Tuniken! Und bei Fragen, Unklarheiten oder Anregungen sofort melden.

Viel Spaß
Eure Bettina

1 Kommentar »

Summer Love

Hurra, die Tunika ist fertig!

image
image

Ist immer wieder spannend, wenn ich ein bestimmtes Bild im Kopf habe und mir die Umsetzung auch gelingt. Freu ich mich natürlich 🙂

image
image

Das Muster an den Ärmeln hat mich etwas gequält und ist auch ein wenig holprig geworden. Aber mit diesen unelastischen Garn….breiten wir den Mantel des Schweigens darüber 🙄

image

Ich habe mir alles brav aufgeschrieben, so kann ich euch ein kleines Strickrezept demnächst anbieten. Falls einer von euch Lust bekommt, so eine Tunika auch zu stricken. Könnte ja sein….

Heute ein klein wenig wortkarg, ich hänge etwas durch, da ich zwei Pferde geritten bin. Gähn…ich gehe jetzt schlafen. Gute Nacht.

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

7 Kommentare »

Sommer, Strand und Meer

Wir fahren dieses Jahr, auf Wunsch aller Familienmitglieder, ans Meer zum baden und relaxen. Genaugenommen geht es in den Indischen Ozean, wo das Meer türkisblau leuchtet und wir von jeder Menge Palmen und weißen Sandstränden umgeben sind.

Das war auch einer der Gründe, warum ich diese Tunika angeschlagen habe. Ich sehe mich damit schon an der Poolbar sitzen und einen leckeren Cocktail schlürfen. Falls ich mit dem Oberteil ins Meer falle, wird man mich wahrscheinlich nicht gleich finden (vor lauter Türkis)….aber ich kann ja schwimmen…

image

Bis jetzt bin ich einigermaßen zufrieden mit dem vorläufigen Ergebnis. Allerdings hätte ich das Muster komplett mit den dickeren Nadeln stricken sollen, es hat sich etwas mehr zusammengezogen als gedacht. Ist jetzt keine Katastrophe und ribbeln wollte ich das nun wirklich nicht! Und etwas spannen wird das schön beheben (immer positiv denken…)

image

Der Ausschnitt ist so wie ich ihn haben wollte. Tanz mal freudig ums Feuer herum und vollführe einen Hexentanz :mrgreen:

Jetzt sind nur noch 1 1/2 Ärmeln zu bewältigen. Mit diesen unelastischen Garn ist Intarsienmuster eher eine Qual und ich versuche es einigermaßen gleichmäßig hinzubekommen. Super schön wird’s nicht, aber was soll’s!

image

Wenn ich mich strickmäßig über etwas ärgere, dann führt das immer zu seltsamen Selbstgesprächen. „Na, das ist aber häßlich!“ „Auch wurscht, sieht eh keiner….“ „Das will mich nicht!“ und so fort (mit Stirnrunzeln werde ich betrachtet und gefragt „Hast du was zu mir gesagt?“ Nö, ich führe die Gespräche mit Wolle und Stricknadel)
Das selbe in Grün, wenn ich Berechnungen anstelle. Wir Stricker sind schon ein lustiges Volk, nicht?

Strickt ihr auch luftiges und leichtes für euren Strandurlaub und läßt ihr euch gerne von den Urlaubszielen inspirieren?

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

11 Kommentare »

Kaschmir und ein bissl Bling Bling

Es ist eigentlich ein Wunder, dass dieser Pulli fertig geworden ist. Irgendeine böse Kraft hat mich mit Arbeit zugeschüttet. Ich gehe in Pension! So! Oder steige einfach aus und ziehe mich mit Wolle und Stricknadel auf eine einsame Insel zurück.

image

Aber alles hat sein Ende und so wird auch die Arbeit weniger und ein federleichter Kuschelpullover durfte meine Nadeln verlassen.

image

Wiegt gerade mal 150 Gramm und ist einfach traumhaft weich. Einmal bin ich darauf eingeschlafen, wie auf Wolken bin ich gelegen….bis ich mir ne Stricknadel in die Schulter gerammt habe! Aus der Traum vom Himmelsbett!

Die Anleitung ist aus der Twist Collective Spring/Summer 2014 und hat mich nicht so ganz überzeugt. Wie gewohnt gut geschrieben, aber ich mußte hier und da eine Kleinigkeit verbessern.

Beim Auschnitt wurde keine Randmasche mitberechnet und etwas Abstand zum Muster sollte schon sein. Sonst sticht man bei der Ausschnittblende ins Muster und das wird sehr unsauber. Aber sowas läßt sich ja leicht beheben.
Die top-down Ärmel mit verkürzten Reihen sind hier Quatsch.
So wie in der Anleitung wird das nix. Viel zu flach und würde unten Falten schlagen. Ich habe einige mehr von den verkürzten Reihen hinzugefügt um eine schöne und runde Armkugel zu erhalten.
Und warum zwei zusätzliche Maschenmarkierer gesetzt werden, ist mir immer noch ein Rätsel. 🙄
Solche Dinge sollten bei einer professionellen und teuren Anleitung nicht vorkommen.

image

Ansonsten ein wirklich süßes und bequemes Modell. Ich habe nur noch etwas Länge hinzugefügt und das Muster verlängert, damit ich den Anfang nicht mitten am Busen sitzen habe! Hihi. Sollte schon unter der Brust beginnen, sonst sieht es ja wie notgelandet aus! :mrgreen:
Die Kraus rechts Blende habe durch ein einfaches Perlmuster ersetzt, so finde ich es harmonischer.

image

Ach ja, die glitzernden Swarowski Steinchen mussten natürlich sein. Haben sich doch schon länger in meinen Perlen-Vorrat geschlummert um dann eine schöne Symbiose mit feinsten Kaschmir einzugehen.

Man möge mir verzeihen, dass ich Moment etwas still bin und auch kaum zum kommentieren oder antworten komme. Aber ich lese mit……

Model Infos:

Anleitung: Ivyle von Quenna Lee
Garn: Hedghoge Fibres Pure Cashmere Lace in Whisper
Verbrauch: 145 Gramm (ca. 1160m) für Gr. 36,5 inch
Nadelstärke: 3,5 mm
Schwierigkeitsgrad: mittel (ihr solltet vielleicht mit dieser speziellen Ärmelkonstruktion vertraut sein, sonst wird es unter Umständen verwirrend)
Perlen: Swarowski Doppelkegel 4mm in Pink

Gehabt euch wohl
Eure Bettina

5 Kommentare »

Anschlagwut

Mein Monsterschal war fertig und anschließend habe ich etwas an dem lila Pulli genadelt. Aber irgendwie rumorte es in mir. Ich war hibbelig und kribbelig. In meinen Kopf summte es nur so von Ideen und Möglichkeiten.
Zuerst machte ich mal eine Maschenprobe für eine Tunika. Ein Umbau einer Jacke (mit gruseligen Schnitt, aber tollen Muster) aus der Voque Knitting Spring/Summer 2015.

image

Sieht schon mal sehr vielversprechend aus. Aber diese handgefärbte Cashmere Lace von Hedgehog Fibres wollte ich schon längst mal verstricken. Ein luftiges Hängerchen aus der Twist Collective Spring/Summer 2014.

image

Ha, da bin ich wohl eine zeit lang hängengeblieben! Fehlen nur noch die Ärmel. :mrgreen: Traumhaft weiches reines Kaschmir, veredelt mit Swarowski-Perlen.
Aber zwischendurch habe ich einen Schal angeschlagen und ein Tuch. Den Schal fand ich irgendwie doof, wurde wieder weggepackt. Das Tuch ist nett, wird auch noch fertig werden.(oder auch nicht, wer weiß das schon genau….)

image

So! Jetzt ist das Gewusel im Hirn wieder vorbei (und mir sind die 3,5mm Nadeln ausgegangen, he?)  Zuerst mal die Ärmel fertig stricken und dann den Rose of Jericho Pullover und dann das puderrosa Renaissance Tuch mit ungefähr 900 Perlen (ich bin ein wenig gaga) So der Plan….eigentlich sollte ich auch noch einige Ufo’s abarbeiten. (Die vergessen wir mal geflissentlich und leugnen deren Existenz.)
Den die Tunika muß unbedingt sein, darauf freue ich mich schon 😀
Und habt ihr auch öfters Anschlag-Gewusel im Hirn? :mrgreen:
Zum Glück gibt es keine Strickpolizei, sonst würden wir wohl alle schon mal einsitzen (im Strickknast…..)

Wünsch euch noch einen verstrickten und gemütlichen Sonntag
Eure Bettina

8 Kommentare »

Aqua Pearl is alive!

Die Anleitung des süßes Kleides/Tunika ist online.

image

Ganz wunderbare Anleitung und das Ergebnis ist tragbar, bequem und sehr figurfreundlich. Ich liebe es! Könnte leben darin 🙂
Verwendet habe ich Rowan Fine Milk Cotton, die es leider nicht mehr gibt. Eine sehr weiche und samtige Mischung aus Baumwolle und Milchproteinen.
Um die Tunika leicht und gut fallend zu halten, würde ich dünne Baumwollmischungen (z.b mit Kaschmir, Merino, Seide oder Leinen) Seide/Merino oder reine Seide verwenden. Meine Garnwahl war hier gerade richtig 🙂

Toll an diesen Modell ist, das von kurzen Shirt bis Kleid alles daraus gemacht werden kann. Schaut euch die Projektseiten mal an, da gibt es die verschiedenstes Versionen.

Aqua Pearl von Deepika, Kaufanleitung in englisch

Viel Spaß beim stricken
Gehabt euch wohl
Eure Bettina

1 Kommentar »

Wie Zuckerwatte

So sieht das süße Kleid aus oder wie Apfelblüten 🙂

image

Eigentlich wollte ich einen Zwischenbericht erstatten, nachdem ich mit den Vorder/Rückenteil fertig war. Ich habe mich 20cm mit 420 Maschen auf den Nadeln durchgequält hihi Das war eine Herausforderung, kann ich euch sagen. Ich glaube, ich habe alle fünf Minuten nachgemessen, ob es schon länger geworden ist! Das Original ist nicht so lang, eben diese 20cm mußte ich hinzufügen um auf „meine“ Länge zu kommen. Aber die Ärmeln und Ausschnittblende gingen dann Ratzfatz und ich hab’s gleich fertig gemacht 🙂

image

Wieder eine tolle Anleitung von Dee, gut geschrieben und sitzt wunderbar. Das einzige was ich verändert habe sind die Perlmusterblenden. Im Original ist es Rippenmuster und Kraus rechts. Perlmuster gefiel mir für das zarte Kleid besser und mit Einverständnis von Dee habe ich das dann abgeändert.

image

Jetzt muß es noch warm werden, dann kann ich bald rein schlüpfen und mich wie eine Prinzessin fühlen 🙄 Aber ohne Petticoat, den habe ich nur fürs Foto genommen, das ist ja ein unpraktisches Ding! Sieht nur in Filmen gut aus hihi aber nicht sehr alttagstauglich.

Bin recht zufrieden damit, nur die Zunahmen in den glatt links Flächen hätten etwas sauberer sein können. Aber irgendwas ist ja immer….

Anleitungslink folgt wenn die Anleitung online ist. 10.Juni ist der Stichtag 😉

Gehabt euch wohl und einen schönen Sonntag
Eure Bettina

7 Kommentare »

Mein Wort zum Sonntag

Das fängt ja gut an, dieser Sonntag. Ich habe etwas länger geschlafen, Guten Morgen übrigens, setze mich mit meinen ach so heiligen Frühstückskaffee auf die Couch, versuche einen Schreibblock vor dem Absturz zu retten, die Kaffeetasse landet dabei am Boden. Arrggg.
Die Katzen vermuten einen Angriff mittels einer Atombombe, draußen winselt der Hund, irgendein Kind hat den Fernseher unten auf Volllautstärke gestellt, wo ist eigentlich mein Mann? Na, auch egal! Es scheint noch alles zu leben und ich mache mir noch einen Kaffee.
Schönen Sonntag an alle :mrgreen:

Was ich ja eigentlich sagen wollte ist, dass ich noch dabei bin *Hurra* Wo? Na, beim Wolkenpulli-KAL. Ihr erinnert euch? Ja? Gut. Ich bin zwar noch nicht nennenswert weiter gekommen, also man sieht noch nichts neues. Wäre ja schon gerne beim Bündchen plus I-Cord mit der gelben Kontrastfarbe. Dann gäbe es schon was zu sehen.
So gibst kein Foto, sondern nur einen Zwischenbericht. Findet euch damit ab 😉

Von der Tunika gibst auch nichts neues, die wird zwar immer breiter, glockige und länger, aber da sieht man auch kein nennenswerte Veränderung. Ich brauche allerdings schon Stuuuuuunden für eine Runde. Sind schon gaaaanz viele Maschen.

Wird schon werden und solange ich keinen Kaffee über Gestrick verschütte oder es anzünde, ist es ja gut. Habe ich doch letztens fast die Küche abgekokelt. Aber das ist eine andere Geschichte….

image

Ich bleib jetzt da sitzen und hoffe auf einen unfallfreien Tag!
Gehabt euch wohl
Eure Bettina

6 Kommentare »